Frische Fisch-Rezepte für den Sommer

Fri­scher Fisch gehört zu Frank­reich wie Erd­beer­so­ße zu Spa­ghet­ti-Eis. Inspi­riert von unse­rer bre­to­ni­schen Wohn­ge­schich­te „Die Wald­meis­ter“ (DECO HOME Aus­ga­be 3/16), wagen wir uns auf neue Wege und zei­gen raf­fi­nier­te Fisch-Rezep­te aus einem wun­der­ba­ren Kochbuch.

Jean-Luc Eti­en­ne, sein Lebens­ge­fähr­te Vlasti­mil und des­sen Zwil­lings­bru­der Vla­di­mir Spel­da ver­brin­gen freie Tage am liebs­ten in der klei­nen bre­to­ni­schen Gemein­de Plé­venon. Dort reno­vier­ten die drei ein altes Stein­haus mit­ten im Wald und schu­fen sich einen ver­steck­tes Ruhe­raum. Mit­tel­punkt ihrer moder­nen „cabin in the woods“ ist eine offe­ne Wohn­kü­che, die das gesam­te unte­re Stock­werk ein­nimmt. Auf stäh­ler­nen Küchen­mo­du­len von Vipp, wird hier am liebs­ten frisch gefan­ge­ner Fisch zube­rei­tet, wäh­rend der Blick in die grü­ne Umge­bung schweift.

Fisch-Rezepte-wohngeschichte-Bretagne-Vipp-Aussenansicht-Deco-Home-www.decohome.de
Ein Häus­chen steht im Wal­de … Unse­re Wohn­ge­schich­te „Die Waldmeister“.
Fisch-Rezepte-wohngeschichte-Bretagne-Vipp-Kueche-Deco-Home-www.decohome.de
Sowohl die Ober­flä­chen, als auch das Innen­le­ben der Küche (Vipp) sind aus Stahl gefertigt.
Fisch-Rezepte-wohngeschichte-Bretagne-Vipp-fisch-Wohnzimmer-Deco-Home-www.decohome.de
Die Emp­feh­lun­gen des Hau­ses: Fri­sche Aus­tern, Lan­gos­ti­nos, Schne­cken und Makrelen.
Fisch-Rezepte-wohngeschichte-Bretagne-Vipp-Wohnzimmer-Deco-Home-www.decohome.de
Im Wohn­zim­mer herrscht ein Mix aus moder­nen und Anti­ken Möbeln.

Beim Angeln wird Hek­tik ver­ge­bens gesucht und von Anspan­nung kann höchs­tens die Rede sein, wenn ein Fisch die ruhi­ge Rute des Ang­lers in Bewe­gung ver­setzt. „Du wirst tran­ce-artig in die Land­schaft hin­ein­ge­zo­gen und lässt dies auch wil­len­los zu, bist sel­ber Natur und mit­ten­drin.“ Was wie der Anfang einer Medi­ta­ti­ons­stun­de klingt, beschreibt das Gefühl, das Alex­an­der und Kaja Quers­ter beim Angeln über­kommt. In ihrem Koch- und Rat­ge­ber­buch „Aben­teu­er Fisch“ fin­den sich nicht nur hilf­rei­che Tipps, son­dern auch Gedan­ken­gän­ge, die selbst über­zeug­te Nicht-Ang­ler zum Schwel­gen brin­gen könnten.

Wem das zu poe­tisch ist, der kann sich aufs Hand­fes­te kon­zen­trie­ren: Vom Aus­neh­men und der Vor­be­rei­tung mit Step-by-Step-Anlei­tung über Trans­port und Lage­rung bis hin zu ver­schie­de­nen Angel-Metho­den. Und auch bei den Ein­kaufs­tipps für bereits gefan­ge­nen Fisch erfah­ren wir nicht nur Bekann­tes (er darf nicht „fischeln“): Hält man ihn waa­ge­recht, darf er sich nicht nach unten bie­gen und Stel­len, die ein­ge­drückt wer­den, müs­sen kurz dar­auf wie­der ver­schwun­den sein.

Fischrezepte_Fischpfanne-Angeln_Brandstaetter_Abenteuer-Fisch-Joachim-Gradwohl-Alexander-Kaja-Quester-www.decohome.de
Der Ste­ckerl­fisch mit Süß­kar­tof­feln wird in einer guss­ei­ser­nen Pfan­ne über dem Grill gebraten.
Fischrezepte_Salzkruste-Angeln_Brandstaetter_Abenteuer-Fisch-Joachim-Gradwohl-Alexander-Kaja-Quester-www.decohome.de
Über­rascht: See­fo­rel­le in Salz­krus­te mit Sal­sa Verde.
Fischrezepte_Waller-im-Speckmantel-Angeln_Brandstaetter_Abenteuer-Fisch-Joachim-Gradwohl-Alexander-Kaja-Quester-www.decohome.de
Surf & Turf: Wal­ler im Speck­man­tel mit Bohnen.
Fischrezepte_Angeln_Brandstaetter_Abenteuer-Fisch-Joachim-Gradwohl-Alexander-Kaja-Quester-www.decohome.de 1

Aben­teu­er Fisch“, Brand­stät­ter Ver­lag, ISBN 978–3-85033–877-6, 29,90 Euro, www.brandstaetterverlag.com

 

Für die krea­tiv-kuli­na­ri­sche Zube­rei­tung lie­fert Koch Joa­chim Grad­wohl 60 ver­schie­de­ne Rezep­te: tra­di­tio­nel­ler Ste­ckerl­fisch und diver­se Räu­cher-Vari­an­ten oder Aus­ge­fal­le­nes, wie Saib­lings-Brat­würs­te, Fisch-Lasa­gne mit Blatt­spi­nat und Forel­len-Stru­del … wir könn­ten uns den gan­zen Som­mer von Fisch ernäh­ren! Unser Lieb­lings­re­zept: das selbst geba­cke­ne Fla­den­brot vom Grill mit gebeiz­tem Saib­ling, Avo­ca­dos & Toma­ten (sie­he Titelbild).

Zutaten

Fla­den­brot

250 g Dinkelvollkornmehl
100 g Weizenmehl
20 g fri­sche Hefe
20 ml Olivenöl
1 Pri­se Salz
200 ml lau­war­mes Wasser

Belag

3 Fisch­fi­lets
2 Avo­ca­dos, Zitronensaft
200g klei­ne, bun­te Tomaten
100g Rucola
Kräu­ter & Blüten
250g sau­re Sahne
2 EL Crè­me fraîche
Salz, Pfe­fer, Cayennepfeffer
Saft von 1/2 Zitrone

Rezept

Für den Teig bei­de Mehl­sor­ten in einer Schüs­sel mischen, die Hefe dazu­brö­ckeln, Oli­ven­öl, Salz und zum Schluss das lau­war­me Was­ser hin­zu­ge­ben. Alles zu einem glat­ten Teig ver­kne­ten. In 6–8 Por­tio­nen tei­len und die­se in Frisch­hal­te­fo­lie gewi­ckelt 1 Stun­de ruhen las­sen. Anschlie­ßend die Teig­por­tio­nen jeweils dünn aus­rol­len und auf dem Grill beid­sei­tig backen.

Das Fla­den­brot lässt sich je nach Geschmack viel­fäl­tig bele­gen. Hier wur­de gebeiz­tes Fisch­fi­let in hauch­dün­ne Schei­ben geschnit­ten. Avo­ca­dos schä­len, hal­bie­ren, ent­stei­nen und in Wür­fel schnei­den. Mit Zitro­nen­saft beträu­feln. Toma­ten waschen, tro­cken tup­fen, evtl. Stän­gel­an­sät­ze ent­fer­nen. Toma­ten in Schei­ben schnei­den. Ruco­la waschen, tro­cken schleu­dern und die Blät­ter abzup­fen. Kräu­ter abspü­len, Blät­ter abzup­fen. Blü­ten ggf. von Schmutz befreien.

Sau­re Sah­ne mit Crè­me fraîche glatt ver­rüh­ren, anschlie­ßend mit Salz, Pfe­fer, Cayenne­pfe­fer und Zitro­nen­saft ver­men­gen. Die Fla­den­bro­te mit der sau­ren Sah­ne bestrei­chen, mit Fisch, Avo­ca­dos, Toma­ten und Ruco­la bele­gen, noch­mals kurz auf den Grill legen. Mit Kräu­tern und Blü­ten nach Wahl ser­vie­ren. Fertig!

Unse­re Wohn­ge­schich­te „Die Waldmeister“wurde erst­mals in DECO HOME Aus­ga­be 3/16 ver­öf­fent­licht.

Fotos: Sli­der 1: Anders Hviid; Sli­der 2 & Titel­bild: © Tho­mas Apolt/Brandstätter Verlag 

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Recommended Posts