Skandinavisch mal anders: Interiordesign von Anna Norrman

Im Gegensatz zu vielen ihrer skandinavischen Kollegen kann sich Anna Norrman nicht für minimalistische und farbleere Interieurs begeistern. Wir zeigen, was ihren Stil ausmacht.

anna-norrman-interior-design-einrichter-decohome.de_

Anna Norrman / Foto: Lina Östling

Farben, Stoffe, Tapeten sind für die gebürtige Schwedin Basis jeder guten Einrichtung. Besonders Letzteren schreibt sie eine große Bedeutung zu. „Sie können Räumen eine enorme Tiefe verleihen. Textilien wiederum sind unverzichtbar, damit sie behaglich werden.“

anna-norrman-interior-design-einrichter-bedroom-skandisytle-schlafzimmer-decohome.de_

Foto: Mikkel Adsbøl

 

anna-norrman-interior-design-einrichter-kueche-decohome.de_

Nachdem Anna eine Wand von sechs Tapetenlagen befreite, kam ihre schöne Steinstruktur hervor und durfte prompt bleiben. Foto: Christina Birch

Dennoch spiegeln ihre Konzepte die unangestrengte nordische Lässigkeit wider, die wir so schätzen: Designerstühle reiht Anna Norrman an einem Tisch vom Flohmarkt, Souvenirs mischen sich unter rare Klassiker.

anna-norrman-interior-design-einrichter-livingroom-beniourani-rug-decohome.de_

Einem ursprünglich dunklen Apartment in Kopenhagen verlieh Anna einen kontrastreichen und dennoch hellen Look. Foto: Mikkel Adsbøl

 

anna-norrman-interior-design-einrichter-wohnzimmer-livingroom-decohome.de_

Die wunderschönen Holzbalken wurden ursprünglich von einer weißen, abgehängten Decke versteckt. Foto: Mikkel Adsbøl

Im Anschluss an dieses Projekt widmete Anna ihr gestalterisches Gespür dem Umbau eines Farmhauses südlich von Kopenhagen, das sie gemeinsam mit ihrem Mann in eine Pension mit Restaurant und Interiorshop verwandelte.

www.thenorrmans.com

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Empfohlene Artikel