Stoff für Gespräche: 3 Fragen an Design Direktorin Anna Ebbesen von Sahco

Advertorial – Weiche Naturstoffe, fließende Materialen oder raffinierte Webtechniken: Immer wieder überraschen die Stoffe von Sahco durch textile Handwerkskunst. Was hinter der neuen Kollektion „Beau“ steckt und warum die Farbwahl eine entscheidende Rolle spielt, verrät Design Direktorin Anna Vilhelmine Ebbesen.

sahco-beau-stoffkollektion-anna_ebbesen_decohome

Wovon ist Kollektion „Beau“ inspiriert?

Im konzeptionellen Sinn von der Schönheit. „Beau“ ist französisch und bedeutet übersetzt schön. Das Land hat eine reiche Geschichte, was Mode- und Textildesign betrifft. Aus ihr kann man sehr viel Inspiration schöpfen. Die Idee war es, Stoffe zu schaffen, mit denen man sich gerne umgibt, die man gerne berührt. Denn Zuhause möchte man sich mit Dingen umgeben, die man wertschätzt. Jedes der acht Designs sollte auf eine lässige Weise elegant sein, zugleich gemütlich und einen gewissen Twist haben. Auch wollten wir dem Luxus mit fließenden Mustern, auffälligen Farbkontrasten und Texturen die Strenge nehmen.

sahco_beau_stoffe-einrichtungsstoffe_decohome-credit-anna-burns-4
Jacquard „Tropic“ wirkt durch feine Metallic-Garne beinahe wie bestickt und ist damit unser Lieblingsstoff des Monats
sahco_beau_collection_stoffe-einrichtungsstoffe_decohome-photo-credit-anna-burns-8
Die Kollektion umfasst insgesamt acht neue Designs. Hier: „Cuba“ auf den Stufen und ein Vorhang aus „Monroe“
sahco_beau_stoffe-einrichtungsstoffe_decohome-photo-credit-anna-burns-3
Die expressiven Kampagnenbilder entstanden in Kooperation mit Artdirector Peter Saville und Fotograf Jeff Burton

Wie wichtig ist die Farbauswahl für die Kollektions-Entwicklung?

Kunst und Mode sind eine große Inspirationsquelle für mich und Farben spielen darin eine wichtige Rolle. Sie sind das Erste, was das Auge sieht. Farben sprechen unsere Emotionen an und beeinflussen unseren Sinneszustand. Wenn ich eine neue Kollektion entwickle, setze ich jeden einzelnen Stoff und seine jeweilige Struktur in Kontext mit dem gesamten Farbuniversum, um dann die richtige Spannung in den verschiedenen Kompositionen zu finden. Das ist essenziell. Bei „Beau“ waren viele Teile des Moodboards Darstellungen von Farben – von kalkhaltigen Oberflächen und ausgeblichenen Lehmfassaden über gelbe und orangefarbene Seide auf dem Laufsteg bis hin zu dunklem Braun.

Manche der Stoffe wirken fast wie von Hand gearbeitet – woran liegt das?

Unsere Webereien bringen eine hohe Expertise mit und an vielen Stellen werden einzelne Schritte noch von Hand gemacht. Außerdem arbeiten wir schon lange zusammen, was viele Vorteile bringt. Wir pushen uns gegenseitig, damit wir das beste Ergebnis und eine gute Balance zwischen Kunst, Handwerk und Industrie finden.

sahco_beau_collection_stoffe-einrichtungsstoffe-moodboard-decohome3
Durch die Kombination von schimmernden und matten Oberflächen wird die Einrichtung spannend
sahco_beau_collection_stoffe-einrichtungsstoffe_decohome-2

Im Urzeigersinn: „Heron“, „Shell Reversible“ und „Safire“

sahco_beau_collection_moodboard-stoffe-decohome
„Wenn wir einen neuen Stoff entwerfen, berücksichtigen wir nicht nur wie er zu den anderen Designs der neuen, sondern auch zu denen der vorherigen Kollektion passt“

Über Sahco

Seit fast 200 Jahren steht der Textilediteur aus Nürnberg für elegante Bezugs- und Dekorationsstoffe, die klassisches Design mit innovativen Elementen kombinieren. Anna Vilhelmine Ebbesen wurde im Jahr 2018, als Sahco vom Textillabel Kvadrat übernommen wurde, zur Design Direktorin ernannt. Gemeinsam wird das textile Erbe des Traditionshauses gepflegt und durch die moderne Designsprache Dänemarks weiterentwickelt.

www.sahco.com

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Empfohlene Artikel