Der große Vasen Guide

Vom reinen Gebrauchsgegenstand zum Centerpiece: Selten waren Vasen schöner! Wir zeigen nicht nur unsere aktuellen Lieblinge sondern verraten auch, welche Blumen am besten dazu passen.

Ob Florist oder nicht: Das Schöne an Blumen-Arrangements ist die persönliche Gestaltungsfreiheit. Wer zusätzlich ein paar Kniffe kennt, tut sich jedoch bei Inszenierung und Vasen-Wahl leichter. Generell gilt: Die richtige Vase sollte nicht mehr als zwei Drittel der Blumen darin bedecken. Hier kommen Tipps und Tricks für die wichtigsten Formen.

Zylinder-Vasen

Beliebtestes Exemplar sind klassische, mittelhohe Zylindervasen. Sie sind Allrounder und eignen sich hervorragend für einen unkomplizierten Bund Schnittblumen. Aber auch ausgefallene Arrangements aus Orchidee, Anthuria und Nelke kommen hier zur Geltung. Wichtig ist, die Vase nicht zu überfrachten, sonst stehen die Blumen zu steif darin.

Hohe Vasen

Früher meist nur in Hotels ausgestellt, feiern hohe Vasen ihr Comeback und verleihen einem Ambiente die gewisse Exzentrik. Auch wenn langstielige Blumen nicht überall zu kriegen sind, lohnt sich die Suche: Meist finden sich fantastische Exoten wie Ingwerblüten oder Strelitzien. Da hohe Vasen oft einen großen Hals haben, unbedingt  mit verschieden Blumenhöhen arbeiten und sie überkreuz anordnen, damit sie nicht umher kippen. Noch mehr Tipps zur richtigen Anordnung findet Ihr hier.

vasen-guide-welche-blume-passt-decohomede-shooting
via Paola Paronetto. Foto: Jan Schmiedel für DECO HOME 2/20
vasen-guide-welche-blume-passt-decohomede-menu
via Menu
vasen-guide-welche-blume-passt-decohomede-kaehlerdesign
vasen-guide-welche-blume-passt-decohomede-engelbrechts
Vintage Inspiration via Engelbrechts

Kleine und Kugelvasen

Ideal für einzelne Blüten eignen sich kleine Vasen, die am schönsten in Sammel-Arrangements zur Geltung kommen. Wer verschiedene Größen wählt, erzeugt eine schöne Dynamik. Ob Material und Farbe bunt gemischt oder einheitlich sind, ist reine Geschmacksache. Übrigens können hier auch perfekt abgebrochene Blüten oder Left-overs aus verblühten Sträußen untergebracht werden. Extra-Tipp: Nicht mehr als drei Stiele hineinstellen, der lockere Fall ist für die Wirkung wichtig.

vasen-guide-welche-blume-passt-decohomede-new-works
vasen-guide-welche-blume-passt-decohomede-layered_poppykalas
Inspiration via Poppy Kalas
vasen-guide-welche-blume-passt-decohomede-bolia
via Bolia

Für Kugelvasen eignen sich vor allem kleine, kompakte Sträuße, aber auch locker zusammengestellte Stängel. Bei der Wahl der Blüten einfach an der Form des Gefäßes orientieren. Alles, was klein und eher rundlich ist, wie Ranunkeln oder Pfingstrosen, passt hier gut hinein.

Statement-Vasen

Zum Schluss noch eine Hitliste an Vasen, die auch ohne Inhalt echte Hingucker sind. Gerade bei solchen Centerpieces dauert die Wahl der richtigen Blumen meist etwas länger, weil sie sich gegenseitig die Show stehlen können. Doch das Experimentieren lohnt sich allemal!

Retouch by: Wetouch Imagework
vasen-guide-welche-blume-passt-decohomede-katia-tolstyk
Leider noch Prototypen ... via Katoa Tolstykh
vasen-guide-welche-blume-passt-decohomede-rosenthaljpg
vasen-guide-welche-blume-passt-decohomede-serax
via Serax
vasen-guide-welche-blume-passt-decohomede-nadiia
via Nadiia
vasen-guide-welche-blume-passt-decohomede-klong
via Klong. Foto: Montana
FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Empfohlene Artikel