Weihnachtsdeko: die Profi-Tipps vom Einrichter

Cle­mens Hum­mel von Palais 22 in Frank­furt erklärt die drei gro­ßen Trends für die Weih­nachts­de­ko, gibt Tipps, wie man sie geschickt arran­giert und eine ganz außer­ge­wöhn­li­che Blu­men­de­ko kre­iert. Mit Inbrunst ver­tritt der Ein­rich­ter die The­se: Son­der­müll gehört nicht an den Baum!

# Fixpunkte setzen!

Egal bei wel­cher Deko ich set­ze immer einen Akzent, um den sich alles grup­piert. Wie weit das geht, hängt von einem sel­ber ab. Die Gren­zen von üppig und zu viel sind an Weih­nach­ten schwim­mend. Wenn über­haupt darf man nur zur Weih­nachts­zeit halb­wegs unge­straft in Geschmack­lo­sig­keit abdrif­ten. Ich per­sön­lich mag kei­ne all­täg­li­chen Deko­ra­tio­nen wie leuch­ten­de Bögen am Fens­ter oder ein wenig Lamet­ta am Baum. Für mich gilt: ent­we­der sehr zurück­hal­tend oder kom­plett over the top. Die­ses Dazwi­schen ist lieb­los und mut­los und hat an Weih­nach­ten nichts zu suchen.

weihnachtsdeko-profitipps-decohome.de-leitner-09

Dezen­tes Arran­ge­ment und Tisch­wä­sche von Leit­ner Leinen

weihnachtsdeko-profitipps-decohome.de-meissen_weinnachtsschoot_08-15-19__05_tree_decoration_383_ret

Wer es üppig liebt, lässt sich vom Flo­ris­ten ein schwe­ben­des Gesteck fer­ti­gen. Baum­schmuck und Idee von Meis­sen

# Die drei großen Trends

Der Über-Trend 2019 lau­tet Natür­lich­keit. Die Far­ben sind puris­tisch und neu­tral in Ver­bin­dung mit Gold und Sil­ber, Gold und Perl­mutt-Nuan­cen, glat­te Ober­flä­chen, es schil­lert leicht und glänzt, dazu mat­tes Cra­kelé und Milch­glas. Moder­ne Zart­heit kann man wun­der­bar mit einem schrof­fen Ast oder Nadel­grün kom­bi­nie­ren. Die Natür­lich­keit hebt den Glanz hervor.

weihnachtsdeko-profitipps-decohome.de-broste-copenhagen_2483_master

Deko­ra­ti­on, Geschirr und Besteck von Bros­te Copenhagen

Vor einem natür­li­chen Hin­ter­grund wirkt auch der zwei­te Farb­trend abge­mil­dert, der ist näm­lich knall­bunt – Kugeln, Zap­fen alles bunt gemischt. Dazu kommt noch der Dau­er­bren­ner: Gla­mour, Pai­let­ten, Kris­tal­le, Glit­ter – das hört nicht auf.

weihnachtsdeko-profitipps-decohome.de-maisons-du-monde_mdm-gold

Glän­zen­der Baum­schmuck von Mai­sons du Monde

# Bitte auch mal schmunzeln

Inner­halb jedes die­ser Trends gibt es Akzent­schmuck aus Glas, von Vögeln über Obst und Gemü­se bis zu Sis­si-Figu­ren. Kann man mögen, muss man nicht, ist aber sicher auch kein Feh­ler zwi­schen den Kugeln und Zap­fen etwas auf­blit­zen zu las­sen, das einen schmun­zeln lässt. Weih­nach­ten ist ja schließ­lich auch ein Fest der Freude.

weihnachtsdeko-profitipps-decohome.de-bunglaow_050419_049

Baum­schmuck von Bun­ga­low

# Immer ein Thema suchen

Suchen Sie sich ein The­ma und blei­ben Sie dabei. Ich rate mei­nen Kun­den immer davon ab die ein­zel­nen Trends zu kom­bi­nie­ren – bunt, Glit­zer, Pail­let­ten, kla­res Glas, alles zusam­men. Das wirkt sehr unru­hig, als hät­te man sei­nen Bestand der letz­ten Jah­re ins Wohn­zim­mer geschüt­tet. Star­ke Far­ben las­sen sich wun­der­bar mit Klar­glas und ein­zel­nen Metal­l­ak­zen­ten kom­bi­nie­ren, am bes­ten immer in Ver­bin­dung mit Natürlichkeit.

weihnachtsdeko-profitipps-decohome.de-habitat_648558e59ae04

Bun­te Kugeln und Idee: Habi­tat UK

# Der Klassiker – mehr ist mehr

Wer gar kei­ne Lust auf Trends hat, bleibt eben bei Rot und Grün. Aber auch hier geht kein Null­acht­fünf­zehn. Eine rote Kugel mit ein bis­sel Gold vor Grün – das ist nicht präch­tig. In den klas­si­schen Far­ben ist an Weih­nach­ten mehr tat­säch­lich mehr. Es soll­te nicht karg sein. Gera­de in der küh­len Jah­res­zeit geht es um Natür­lich­keit und Wär­me. Asep­ti­sche und kar­ge Deko­ra­tio­nen haben da nicht viel zu sagen.

weihnachtsdeko_03_lexington_home_holiday_19

Bild und Pro­duk­te: Lexing­ton

weihnachtsdeko-profitipps-decohome.de-annie-sloan-christmas-hallway-chalk-paint-in-honfleur-and-emperors-silk-gloss-lacquer-on-stairs-lifestyle-portrait-1

Idee und Far­be: Annie Slo­an

# Die No-Goes

Son­der­müll gehört nicht an den Baum! Plas­tik­schmuck, Weih­nachts­mann-Attrap­pen, künst­li­che Weih­nachts­bäu­me und Ker­zen fin­de ich per­sön­lich schreck­lich. In den LED-Ker­zen bei­spiels­wei­se steckt eine win­zi­ge Strom-Knopf­zel­le, die man nicht wech­seln kann und eben die wan­dern auf den Son­der­müll. Alles, was die Natur belas­tet, hat für mich an Weih­nach­ten nichts mehr zu suchen – gera­de heut­zu­ta­ge mit der aktu­el­len Debat­te. Ich glau­be, das wird sich in den nächs­ten Jah­ren noch ver­stär­ken. Schließ­lich geht es an Weih­nach­ten um Gebor­gen­heit, Fami­lie, Tra­di­ti­on und nicht dar­um die Erde noch mehr kaputt zu machen.

weihnachtsdeko-profitipps-decohome.de-rosendahl_grand-cru-moments_mood_1

Tisch-Deko­ra­ti­on mit Kranz, Zimt und Ros­ma­rin: Rosen­dahl

# Auch mal selber machen

Wir haben frü­her Kek­se mit Löchern aus­ge­sto­chen, haben sie bemalt und eine Schlei­fe drum gebun­den. Die exis­tie­ren zum Teil heu­te noch, wer­den gehegt und gepflegt. Es ist eine Tra­di­ti­on und man freut sich, wenn die Mut­ter die ange­bro­che­nen Kek­se noch­mal auf­hängt. Es geht eben um Emo­ti­on. Weih­nach­ten ist ein Fest, an dem Erin­ne­run­gen geschaf­fen wer­den. Das gelingt viel mehr, wenn man in den Wald geht und sich etwas Schö­nes sam­melt, um es mit den alten und neu­en Deko­ra­tio­nen zu kom­bi­nie­ren, anstatt sich immer kom­plett neu einzudecken.

weihnachtsdeko-profitipps-decohome.de-ferm-living-weihnachtsschmuck-mood-ii-uber-littlehipstar.com_

Zweig mit Kugeln von Ferm Living

# Das besondere Blumengesteck

Was immer toll ist: gro­ße Blu­men­ge­ste­cke, Tan­nen­grün mit Moos und Glas­schmuck. Eine schö­ne Mis­tel mit Schlei­fe ist sicher­lich auch kein Feh­ler. Will man es üppig, bit­te nicht nur eine Ama­ryl­lis oder einen Weih­nachts­stern hinstellen.

Neh­men Sie zum Bei­spiel eine gro­ße Scha­le, so groß wie mög­lich, ein wenig Moos hin­ein, so vie­le Ama­ryl­lis- und Hya­zin­then-Zwie­beln drauf­le­gen, wie es geht. Am bes­ten bereits Anfang Dezem­ber. Die kei­men dann wun­der­schön, wach­sen und an Weih­nach­ten hat man ein rie­si­ges, präch­tig blü­hen­des Gesteck! Legen Sie doch Ihre bun­ten Kugeln vom Vor­jahr hin­ein oder gehen Sie spa­zie­ren, um einen schö­nen Zweig aus dem Wald oder Hage­but­ten zu sam­meln – das macht sogar noch gute Luft.

weihnachtsdeko-decohome.de-tollwasblumenmachen.de_-blumige-weihnachten-im-skandinavischen-stil-1 weihnachtsdeko-blumen-traubenhyazinthe-tollwasblumenmachen-decohome.de_ weihnachtsdeko-decohome.de-amaryllis-tollwasblumenmachen.de_

Fotos: tollwasblumenmachen.de  & pflanzenfreude.de

Über Clemens Hummel

Der Ein­rich­ter von Palais 22 in Frank­furt ist ein Exper­te in Sachen geschmack­vol­le Weih­nachts­de­ko­ra­ti­on. In einem frü­he­ren Leben wur­de er Jahr für Jahr auf die Christ­mas World ver­don­nert und bekennt: „Ich habe eine extre­me Abnei­gung gegen Glit­zer, da wird mir fast schlecht.“

weihnachtsdeko-einrichter-clemens-hummel-decohome.de-1

Foto: Anja Jahn/Moondogstudio

www.palais22.com

 

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Recommended Posts