Küche einrichten: Tipps vom Profi

Jeder weiß: Die bes­ten Par­tys fin­den in der Küche statt! War­um das so ist und wie man die Küche gemüt­lich und all­tags­taug­lich ein­rich­tet, erklärt Exper­te Sebas­ti­an Desch. 

deco-home_20180723bulthaup-communication-d_b97b24b668-11025

Chef’s Table – Tafeln vor offe­ner Küche liegt im Trend. Foto: bult­haup

Herr Desch, mal ist Kochen ein Soci­al Event, mal ein­fach Ent­span­nung. Wie sieht eine Küche aus, die bei­dem gerecht wird?
Sie soll­te groß­zü­gig, gemüt­lich, aber den­noch hoch funk­tio­nal sein und viel Platz für Fami­lie und Freun­de bie­ten. Per­fekt ist ein Küchen­block, an dem sich alle ver­sam­meln – wie an einer Feu­er­stel­le, wo dis­ku­tiert, gelacht und gefei­ert wird. Dort füh­len sich Gäs­te wohl: Man trifft sich zum gemein­sa­men Kochabend.

team_hero3

Head of Design bei Team 7 – Sebas­ti­an Desch ent­wi­ckelt neben neu­en Pro­duk­ten auch Kon­zep­te für Foto­shoo­tings und Messestände

Was gibt’s Neu­es in Sachen Stau­raum­lö­sung und Vorratshaltung?
Da es in der Küche immer wohn­li­cher wird, lie­gen offe­ne Gestal­tungs­lö­sun­gen im Trend. Mit attrak­ti­ven Tre­sen, Anbau­ti­schen, Vitri­nen, Side­boards und
varia­blen Regal­sys­te­men in ver­schie­de­nen Mate­ria­li­en und Sti­len kann man die Küche indi­vi­du­ell ein­rich­ten. Details sind Geschmacks­sa­che: Geschlos­se­ne Fron­ten wir­ken eher clean, ein Wech­sel zwi­schen offe­nen und geschlos­se­nen Flä­chen bringt Leben­dig­keit in die Küche und unter­streicht ihren Arbeits­cha­rak­ter. Und: Din­ge, die man stän­dig braucht, sind leicht zugäng­lich und sichtbar.

deco-home_20180723suffolk_larder_cabinet_kitchen_advert_072-11028

Viel Stau­raum: rosa Küchen­schrank von Nep­tu­ne

Beim Kochen set­zen wir immer mehr auf loka­le Bio­pro­duk­te. Wie steht’s beim Ein­rich­ten der Küche mit Naturmaterialien?
Die Bedeu­tung regio­na­ler Pro­duk­te wird auch in der Küchen­ein­rich­tung wach­sen. Bei Kun­den nimmt das Umwelt- und Gesund­heits­be­wusst­sein mess­bar zu. Und gleich­zei­tig ist „hand­ma­de“ wie­der gefragt. Nach­hal­tig­keit sowie res­sour­cen­scho­nen­de Fer­ti­gungs­tech­ni­ken gewin­nen beim Möbel­kauf eben­falls an Bedeu­tung. Dabei trifft Natur­holz mit intel­li­gen­ten Details den Zeit­geist: Es hat anti­bak­te­ri­el­le Eigen­schaf­ten, lässt sich ein­fach pfle­gen und punk­tet mit hei­me­li­ger Wohn­lich­keit. Außer­dem ist das Mate­ri­al ein natür­li­cher Geruchs­fil­ter, absor­biert also Essens­ge­rü­che und sorgt für ein fri­sches Kli­ma rund um den Herd. Für mich per­sön­lich ist es essen­zi­ell, dass man gesun­de Nah­rung auch ent­spre­chend sorg­fäl­tig auf­be­wahrt – in einer Umge­bung ohne Schad­stof­fe und künst­li­che Gerüche.

deco-home_20180723team7_k7_02-11029

Natur­höl­zer sor­gen auch in der Küche für Gemüt­lich­keit. Modern wird’s im Mix mit glat­ten Ober­flä­chen und glän­zen­den High­lights. Foto: Team 7

Wir wol­len eine Wohn­kü­che ein­rich­ten – wel­che Vor­aus­set­zun­gen sind nötig?
Ästhe­tik vol­ler Behag­lich­keit plus moderns­ter Kom­fort und Funk­tio­na­li­tät, das gehört unbe­dingt zusam­men. Die größ­ten Her­aus­for­de­run­gen im Küchen­de­sign: Funk­tio­nen so zu inte­grie­ren, dass sie qua­si unsicht­bar wer­den und wohn­lich über­zeu­gen. Etwa eine Touch­screen-Ober­flä­che in der Küchen­the­ke aus Naturholz.

Coun­try-Charme oder Loft-Style: Was tut sich in der stil­si­che­ren Küche?
Gemüt­lich­keit erfährt gera­de ein kom­plet­tes Face­lif­ting und hat beim zeit­ge­mä­ßen Coun­try-Chic nichts Ver­staub­tes, Plü­schi­ges oder Schnör­ke­li­ges mehr. Statt­des­sen bestim­men Gerad­li­nig­keit und kla­re Struk­tu­ren den Look. Umge­kehrt erfährt der Loft-Style durch hoch­wer­ti­ges Holz einen wohl­tu­en­den Weichzeichner.

deco-home_20180723j.corradi_borgoantico_1-11027

Aber bit­te mit Far­be! Wohn­li­che Land­haus­kü­che mit Herd von J. Cor­ra­di

Wie las­sen sich Möbel­sys­te­me für Wohn­raum und Küche mit­ein­an­der kom­bi­nie­ren, um har­mo­ni­sche Über­gän­ge in offe­nen Räu­men zu gestalten?
Eine moder­ne Küche ist Mul­ti­tas­king: Mit Kochen, Essen und Woh­nen, aber auch Kom­mu­ni­ka­ti­on, Infor­ma­ti­on oder Enter­tain­ment hat sie sich zur zen­tra­len Anlauf­stel­le der Woh­nung ent­wi­ckelt. Daher las­sen sich etwa Koch­in­seln so gestal­ten, dass sie zum Woh­nen hin mehr Anrich­te oder Vitri­ne als Küchen­mö­bel sind. So wird auch im Wohn­raum gekocht.

Eine schwarze Küche wirkt besonders edel – formal und doch mit dem gewissen Etwas

In der Küche sieht man immer häu­fi­ger dunk­le Far­ben. Wie kommt’s?
Eine schwar­ze Küche wirkt beson­ders edel – for­mal und doch mit dem gewis­sen Etwas. Wem das zu fremd ist: Wir kom­bi­nie­ren schwar­zes Farb­glas mit Edel­höl­zern. Ein wun­der­ba­rer Kon­trast zwi­schen sach­li­cher Küh­le und wohl­tu­en­der Wärme.

deco-home_20180723vipp-artdirector-kitchen04-11030

Moder­ner Mono­chrom-Look: Schwar­ze Küche von Vipp

Der Restau­rant-Lie­fer­ser­vice boomt. Brau­chen wir eigent­lich noch einen Herd?
Wir leben in einer sehr schnel­len, mobi­len Gesell­schaft und essen immer häu­fi­ger unter­wegs. Aber gera­de des­halb seh­nen wir uns nach fri­schen, her­aus­ra­gen­den Spei­sen, mit viel Lie­be zube­rei­tet. Kochen wird zele­briert und avan­ciert zum Event – mit Freun­den, der Fami­lie oder auch allein, um sich selbst zu ver­wöh­nen. Trotz „To go“-Mentalität wer­den Koch­fel­der, Gerä­te und Ein­rich­tung immer professioneller.

Die­ses Inter­view erschien erst­mals im DECO Gui­de 2018. Online fin­den Sie auf www.deco.de wei­te­re Tipps, Pro­duk­te und Exper­ten für Ihre Küchen­pla­nung und in der nächs­ten DECO HOME – erscheint am 23. August – war­tet ein gro­ßes Küchenspezial.

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Recommended Posts

Start typing and press Enter to search