Jeder weiß: Die besten Partys finden in der Küche statt! Warum das so ist und wie man die Küche gemütlich und alltagstauglich einrichtet, erklärt Experte Sebastian Desch.  

deco-home_20180723bulthaup-communication-d_b97b24b668-11025

Chef’s Table – Tafeln vor offener Küche liegt im Trend. Foto: bulthaup

Herr Desch, mal ist Kochen ein Social Event, mal einfach Entspannung. Wie sieht eine Küche aus, die beidem gerecht wird?

Sie sollte großzügig, gemütlich, aber dennoch hoch funktional sein und viel Platz für Familie und Freunde bieten. Perfekt ist ein Küchenblock, an dem sich alle versammeln – wie an einer Feuerstelle, wo diskutiert, gelacht und gefeiert wird. Dort fühlen sich Gäste wohl: Man trifft sich zum gemeinsamen Kochabend.

team_hero3

Head of Design bei Team 7 – Sebastian Desch entwickelt neben neuen Produkten auch Konzepte für Fotoshootings und Messestände

Was gibt’s Neues in Sachen Stauraumlösung und Vorratshaltung?

Da es in der Küche immer wohnlicher wird, liegen offene Gestaltungslösungen im Trend. Mit attraktiven Tresen, Anbautischen, Vitrinen, Sideboards und
variablen Regalsystemen in verschiedenen Materialien und Stilen kann man die Küche individuell einrichten. Details sind Geschmackssache: Geschlossene Fronten wirken eher clean, ein Wechsel zwischen offenen und geschlossenen Flächen bringt Lebendigkeit in die Küche und unterstreicht ihren Arbeitscharakter. Und: Dinge, die man ständig braucht, sind leicht zugänglich und sichtbar.

deco-home_20180723suffolk_larder_cabinet_kitchen_advert_072-11028

Viel Stauraum: rosa Küchenschrank von Neptune

Beim Kochen setzen wir immer mehr auf lokale Bioprodukte. Wie steht’s beim Einrichten der Küche mit Naturmaterialien?

Die Bedeutung regionaler Produkte wird auch in der Kücheneinrichtung wachsen. Bei Kunden nimmt das Umwelt- und Gesundheitsbewusstsein messbar zu. Und gleichzeitig ist „handmade“ wieder gefragt. Nachhaltigkeit sowie ressourcenschonende Fertigungstechniken gewinnen beim Möbelkauf ebenfalls an Bedeutung. Dabei trifft Naturholz mit intelligenten Details den Zeitgeist: Es hat antibakterielle Eigenschaften, lässt sich einfach pflegen und punktet mit heimeliger Wohnlichkeit. Außerdem ist das Material ein natürlicher Geruchsfilter, absorbiert also Essensgerüche und sorgt für ein frisches Klima rund um den Herd. Für mich persönlich ist es essenziell, dass man gesunde Nahrung auch entsprechend sorgfältig aufbewahrt – in einer Umgebung ohne Schadstoffe und künstliche Gerüche.

deco-home_20180723team7_k7_02-11029

Naturhölzer sorgen auch in der Küche für Gemütlichkeit. Modern wird’s im Mix mit glatten Oberflächen und glänzenden Highlights. Foto: Team 7

Wir wollen eine Wohnküche einrichten – welche Voraussetzungen sind nötig?

Ästhetik voller Behaglichkeit plus modernster Komfort und Funktionalität, das gehört unbedingt zusammen. Die größten Herausforderungen im Küchendesign: Funktionen so zu integrieren, dass sie quasi unsichtbar werden und wohnlich überzeugen. Etwa eine Touchscreen-Oberfläche in der Küchentheke aus Naturholz.

Country-Charme oder Loft-Style: Was tut sich in der stilsicheren Küche?

Gemütlichkeit erfährt gerade ein komplettes Facelifting und hat beim zeitgemäßen Country-Chic nichts Verstaubtes, Plüschiges oder Schnörkeliges mehr. Stattdessen bestimmen Geradlinigkeit und klare Strukturen den Look. Umgekehrt erfährt der Loft-Style durch hochwertiges Holz einen wohltuenden Weichzeichner.

deco-home_20180723j.corradi_borgoantico_1-11027

Aber bitte mit Farbe! Wohnliche Landhausküche mit Herd von J. Corradi

Wie lassen sich Möbelsysteme für Wohnraum und Küche miteinander kombinieren, um harmonische Übergänge in offenen Räumen zu gestalten?

Eine moderne Küche ist Multitasking: Mit Kochen, Essen und Wohnen, aber auch Kommunikation, Information oder Entertainment hat sie sich zur zentralen Anlaufstelle der Wohnung entwickelt. Daher lassen sich etwa Kochinseln so gestalten, dass sie zum Wohnen hin mehr Anrichte oder Vitrine als Küchenmöbel sind. So wird auch im Wohnraum gekocht.

„Eine schwarze Küche wirkt besonders edel – formal und doch mit dem gewissen Etwas“

In der Küche sieht man immer häufiger dunkle Farben. Wie kommt’s?

Eine schwarze Küche wirkt besonders edel – formal und doch mit dem gewissen Etwas. Wem das zu fremd ist: Wir kombinieren schwarzes Farbglas mit Edelhölzern. Ein wunderbarer Kontrast zwischen sachlicher Kühle und wohltuender Wärme.

deco-home_20180723vipp-artdirector-kitchen04-11030

Moderner Monochrom-Look: Schwarze Küche von Vipp

Der Restaurant-Lieferservice boomt. Brauchen wir eigentlich noch einen Herd?

Wir leben in einer sehr schnellen, mobilen Gesellschaft und essen immer häufiger unterwegs. Aber gerade deshalb sehnen wir uns nach frischen, herausragenden Speisen, mit viel Liebe zubereitet. Kochen wird zelebriert und avanciert zum Event – mit Freunden, der Familie oder auch allein, um sich selbst zu verwöhnen. Trotz „To go“-Mentalität werden Kochfelder, Geräte und Einrichtung immer professioneller.

Dieses Interview erschien erstmals im DECO Guide 2018. Online finden Sie auf www.deco.de weitere Tipps, Produkte und Experten für Ihre Küchenplanung und in der nächsten DECO HOME – erscheint am 23. August – wartet ein großes Küchenspezial.