Wandgestaltung mit Tapeten von Wall & decò

Egal ob fas­zi­nie­ren­des Trompe-l’œil oder gla­mou­rö­ses Dekor – wer auf der Suche nach beson­de­ren Ide­en für die Wand ist, stol­pert frü­her oder spä­ter über das Label Wall & decò. Mit einer beson­de­ren Tech­nik eröff­net das ita­lie­ni­sche Unter­neh­men völ­lig neue Mög­lich­kei­ten in der Wand­ge­stal­tung mit Tape­ten. Wir zei­gen unse­re Favo­ri­ten und beleuch­ten die Erfolgs­ge­schich­te des Unternehmens.

deco-home_wall-deco_tapete_cherry-bomb

Groß­for­ma­ti­ges, gra­fi­sches Kunst­werk: die Tape­te CHERRY BOMB von Archi­tekt und Inte­ri­or Desi­gner Gio Pagani

Wandgestaltung mit Tapeten nach Maß

Wall & decò ist kein übli­cher Tape­ten­her­stel­ler. Die Kol­lek­ti­on besteht heu­te aus über 800 Gra­fi­ken ver­schie­de­ner Künst­ler. Die­se wer­den digi­tal auf­be­rei­tet und über­di­men­sio­nal an der Wand insze­niert. Dabei wird jede Wand zuerst ver­mes­sen, um das Design auf Maß zu ska­lie­ren. Wäh­rend die Tape­te zuvor mit immer wie­der­keh­ren­den Rap­port bekannt war, ver­än­dert Wall & decò die Moti­ve abhän­gig von der indi­vi­du­el­len Flä­che und ermög­licht so eine ganz neue Wandgestaltung.

deco-home_wall-deco_tapete_mediterranean-marks

Fast wie gemalt: Tape­te MEDITERRANIAN MARKS von Künst­le­rin Tal Wald­man (Tha­lia Design)

Wie mit einer Handvoll Laub alles begann

Wall & decò wird 2005 vom Wer­be­fo­to­gra­fen Chris­ti­an Ben­i­ni gegrün­det. Aus­schlag­ge­bend ist ein Set-Hin­ter­grund aus über­di­men­sio­nal auf­ge­zo­ge­nen, grü­ne Blät­tern. Sol­che Wand­in­sze­nie­run­gen mit digi­tal auf­be­rei­te­ten Gra­fi­ken und Fotos waren zu die­ser Zeit noch nahe­zu unbe­kannt, die tech­ni­schen Vor­aus­set­zun­gen ver­gleichs­wei­se kom­pli­ziert. Dem­entspre­chend lie­ßen die Pro­dukt­an­fra­gen von Desi­gnern und Archi­tek­ten nicht lan­ge auf sich war­ten und Ben­i­ni grün­de­te schon bald sei­ne Firma.

deco-home_wall-deco_tapete_golden-hook

Gla­mour für die Wand: mit der Tape­te GOLDEN HOOK von Chris­ti­an Ben­i­ni gelingt der Art-decò-Look

Revolution der Tapete

Zuletzt stell­te Ben­i­ni sogar den natür­li­chen Lebens­raum von Tape­ten infra­ge. Mit den Kol­lek­tio­nen „Out Sys­tem“ und „Wet Sys­tem“, her­ge­stellt aus Glas­fa­sern, ver­leiht er nun auch Fas­sa­den oder dem Inne­ren von Dusch­ka­bi­nen ein neu­es Gesicht. Mit die­sen revo­lu­tio­nä­ren Tape­ten und immer neu­en, außer­ge­wöhn­li­chen Designs gelang Wall & decò der end­gül­ti­ge Durch­bruch. Heu­te beschäf­tigt das Unter­neh­men 25 Mit­ar­bei­ter und pro­du­ziert seit 2007 kom­plett auto­nom. Bestau­nen kann man die Wall & decò Kol­lek­tio­nen seit 2015 im eige­nen Show­room im Mai­län­der Sze­ne­vier­tel Brera.

deco-home_wall-deco_tapete_flo

Mit dem „Out Sys­tem“ von Wall & decò kön­nen sogar Fas­sa­den deko­ra­tiv ver­klei­det wer­den, zum Bei­spiel mit dem flo­ra­len Mus­ter FLO

deco-home_wall-deco_tapete_changing-dots

Dank des inno­va­ti­ven „Wet Sys­tems“ ist das Bad kein Sperr­ge­biet für Tape­ten mehr. Hier zu sehen: Design CHANGING DOTS von Gupica

Noch mehr Lieb­lings­ta­pe­ten zei­gen wir in den High­lights der letz­ten Herbst-Kol­lek­tio­nen und im Trend­be­richt von der Mes­se Heim­tex­til.

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Recommended Posts

Start typing and press Enter to search