Buchtipp: Die Küche zum Leben

Die Küche hat sich in den letzten Jahren zum Dreh- und Angelpunkt des Hauses sowie zum vollwertigen Wohnraum entwickelt. Das neue Standardwerk „Die Küche zum Leben“ zeichnet nun ein Bild unseres technischen, wie sozialen Wandels, gibt Expertentipps und Hilfestellungen zur Planung. 

buchtipp-die-kueche-zum-leben-stauss-schueller_s.155-decohome.de_

Der offenen Küche gelingt durch die elegante Materialwahl der Brückenschlag von der reinen Funktion zum Wohnraum

Die Küche als Dreh- und Angelpunkt des Hauses

„Ohne Küche bliebe ein Haus eine Ansammlung von Zimmern, und die wichtigste Schnittstelle für alle Bewohner und viele Prozesse würde fehlen,“ ist Prof. Kilian Stauss vom Designbüro staussprocessform in München überzeugt. Mit Unterstützung des fränkischen Küchenherstellers Schüller hat er nun mit „Die Küche zum Leben“ ein neues Standardwerk vorgelegt.

Die Küche zum Leben

Dieser Band wirft einen umfassenden Blick auf die einstige Domäne der Hausfrau und veranschaulicht anhand der Veränderung dieses Raumes den sozialen Paradigmenwechsel, den unsere Gesellschaft in den letzten Jahrzehnten vollzogen hat.

Sie ist, so die These des Autors Ausdruck unserer Alltagskultur. Neben einem historischen Exkurs über die Küche und ihren Wandel im Laufe der Zeit liefert Prof. Stauss zahlreiche Expertenmeinungen und Sachinfos zu Materialien und Design und schlägt damit den Bogen zu Gegenwart und Zukunft. So kommen neben dem tiefgründigen Designexperten auch Foodtrendforscherin Hanni Rützler, Andrej Kupetz als Geschäftsführer des Rat für Formgebung, die Sterne-Köchin Léa Linster, der Architekt Volker Halbach sowie Ralph Bruder, Professor für Ergonomie oder Schüller-Geschäftsführer Markus Schüller zu Wort.

buchtipp-die-kueche-zum-leben-schueller_s.37-decohome.de_

Hölzerne Türen geben im Handumdrehen jede Menge Stauraum preis und verbergen diesen geschickt nach getaner Arbeit

Von der Rauchküche zur modernen Systemküche

Spannend ist die Geschichte der Küche zu lesen, die beispielsweise im Mittelalter, als sogenannte Rauküche eine Feuerstelle in einem geschlossenen und dadurch entsprechen verqualmten Raum war, in dem man sich nur so lange eben nötig aufhielt, und ihre Entwicklung bis heute, wo wir in der Küche nicht nur das Essen zubereitet, sondern einen „Ort für Experimente, Überraschungen, Erfolge, Genüsse“ geschaffen haben.

Als Ausgangspunkt moderner Systemküchen ist der „Frankfurter Küche“ ein eigenes Kapitel gewidmet. Gefolgt von praktischen Überlegungen und Infos zu Arbeitshöhe, Materialien, Schubladen, Arbeitstisch oder unseren Essgewohnheiten gibt „Die Küche zum Leben“ Hilfestellung diesen Raum so individuell wie unsere jeweiligen Lebenskonzepte zu gestalten. Fazit: Als Ausdruck unserer Selbstbestimmung freuen auch wir uns nach dieser Lektüre auf die Planung unserer nächsten Küche.

buchtipp-die-kueche-zum-leben-stauss_cover-decohome.de_

Kilian Stauss: „Die Küche zum Leben – Perspektiven für den Lebensraum Küche“, 192 Seiten, 40 Euro, www.randomhouse.de

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Empfohlene Artikel