Dschungel Tapete: Die vielfältigen neuen Muster + Stylingtipps

Tapeten mit Dschungel-Motiven sind aus den Kollektionen nicht mehr wegzudenken. Neu ist, dass die Designs mittlerweile vielfältiger sind als der klassisch grüne Blätterwald. Hier kommen 15 neue Dschungel Tapeten Designs und Styling-Tipps von Christina Harmsen. Die Münchner Innenarchitektin und Bloggerin verrät, wie Sie mit diesem extravaganten Tapeten-Typ ihre kleine Wohnoase gestalten.

 

Frau Harmsen, bitte ganz spontan: Warum werden Dschungel-Motive immer beliebter?

Sie spiegeln definitiv den Trend des „Urban Jungle“. Pflanzen wurden lange Zeit aus modernen Interiors verbannt – alles durfte nur noch cool und geradlinig sein. Das Lebensgefühl „Grün“ setzt sich immer mehr durch und solche Tapeten passen da ganz wunderbar. Egal, ob man nur eine Wand damit gestaltet oder einen ganzen Raum.

Hier sehen Sie 15 vielfätige Tapetendesigns mit Blattmotiven oder exotischen Tieren:

In welche Architektur und speziell in welchen Raum passen solche Tapeten?

Grundsätzlich passen sie perfekt in den Wohnbereich. Aber auch im Bad oder Schlafzimmer würde ich diese Tapeten sofort verwenden. Und: bitte keine Angst vor großen Mustern und kräftigen Farben in kleineren Räumen. Richtig umgesetzt können Tapeten wie diese den Raum sogar größer wirken lassen, zum Beispiel an der Schlafzimmerwand, vor der das Bett steht oder einer langen Seitenwand im Flur.

In moderner Architektur kann man ganz gezielt eine große Wand tapezieren. Am besten nahtlos vom Boden bis in die Deckenkante. Dann wirkt eine solche Tapete sehr straight und modern. In einem Altbau würde ich die gleiche Tapete vielleicht nur bis auf eine Höhe von etwa 180 cm anbringen – dafür aber an allen vier Wänden. Das wirkt besonders schön, wenn eine alte Stuckdecke vorhanden ist.

Welcher Style und welche Möbel passen generell dazu?

Man kann das Palmenmotiv unglaublich vielseitig kombinieren, da es eben zu verschiedenen Einrichtungsstilen passt. Zwei besonders geeignete:

1. Der Midcentury-Style

Bildschirmfoto 2016-07-11 um 09.41.17

Ein echtes Lieblingsstück darf schon mal dabei sein, wie der Bell Table, den Sebastian Herkner für Classicon entworfen hat. Perfekt dazu passen Sessel Tired Man von by Lassen oder auch Amöbe von Vitra.

Achtung: Polstermöbel zu einer auffälligen Tapete immer uni beziehen, damit die Form besser zur Geltung kommt. Farblich am besten an den Tönen orientieren, die auch in der Tapete vorkommen. Auch Leuchten und Accessoires in Kupfer und goldenen Messing kann man hier sehr schön einsetzen. Etwa Leuchte Copper Shade von Tom Dixon und Windlichter oder Kerzenständer Lup Table von Hay.

2. Skandinavisch & natürlich

Bildschirmfoto 2016-07-11 um 09.41.41

Mit Naturmaterialien wie Kork, Seegras, Bast und Holz lässt sich der Urban Jungle sehr entspannt stylen. Wichtig ist, dass die Möbel trotz natürlicher Materialien filigran wirken.

Beistelltisch Kork von Vitra passt perfekt zum Skandi-Style. Esstisch Copenhague CPH150 von Hay kann entweder mit der Sitzbank Copenhague Deux 215 kombinert werden oder mit einzelnen Stühlen wie dem Vegetal von Vitra. Dazu würde ich zarte Pendelleuchten aus geflochtenem Bambus wie Sinnerlig von Ikea und weiße, leichte Accessoires wie Kerzenständer Cubus von by Lassen sowie weiße Bilderrahmen kombinieren. Wichtig: Halten Sie auch alle Flächen unifarben!

Zu beiden Einrichtungsstilen gehören immer auch ein paar Pflanzen! Toll machen sich Monstera oder ein kleiner Zwergpfeffer.

Lesen Sie hier, wie man Zimmerpflanzen gekonnt arrangiert

Was passt gar nicht dazu?

Zu viele verschiedene Farben oder unterschiedliche Muster sollte man besser nicht damit mixen. Das wirkt schnell unruhig und die Tapete verliert ihre Wirkung. Auch sollte der Schwerpunkt im Raum klar gesetzt sein: Die Dschungel Tapete und eventuell ein Möbel dürfen der Hingucker sein.

Bitte beschreiben Sie Ihre Arbeit und Ihren Stil

Christina Harmsen

Für meine Innenarchitektur-Projekte lasse ich mich immer sehr von der Architektur des Hauses oder der Wohnung und den Menschen, die darin zu Hause sind inspirieren. Jede Einrichtung plane ich so individuell, wie es auch die Bewohner und ihre Geschichten sind. Alle haben Möbelstücke, Leuchten oder Accessoires, die ihnen am Herzen liegen und die ich in einem neuen Interior gezielt in Szene setze oder chic integriere. Ausserdem setze ich gerne sehr langlebige Produkte ein, die man auch nach vielen Jahren gerne sieht und benutzt. Die meisten lassen sich erweitern, verändern oder verkleinern, sodass sie auch nach einem Umzug problemlos einfügen.

Noch nicht genug vom Urban Jungle?

Dann kommen hier noch ein paar Palmenmotive in Aktion:

Colette-Tim-Raue-Muenchen-innen-beigestellt-2048-1

Wie im Palmenhaus speist man in der Münchner Brasserie Colette vor dem jungen Tapetenklassiker Palm Jungle von Cole & Son.

Emily_Henderson_Bright_Regency_Green_Pink_Hollywood_Living_Room

Dasselbe Dessin mit weißem Fond setzte die amerikanische Interiordesignerin Emily Henderson in einem lichten Wohnzimmer ein (Foto: Tessa Neustadt).

san_francisco_design_leos_oyster_bar

Exotisch geht es auch in Leo’s Oyster Bar in San Francisco zu

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Empfohlene Artikel