Lieblingsstoff im September: Ein moderner Jacquard mit Blütendekor

Adver­to­ri­al – Es benö­tigt viel Gespür um den rich­ti­gen Mix aus Tra­di­ti­on und Moder­ne zu fin­den. Jac­quard „Fun­ny Girl“ von Rubel­li zeigt, war­um sich die Her­aus­for­de­rung lohnt und wir ver­ra­ten, wie man das beson­de­re Blü­ten­de­sign stil­si­cher inszeniert.

lieblingsstoff-rubelli_venezia_2018_funny-girl-decohome.de_

Zarte Blüten auf leichtem Fond

Das aus chi­ne­si­schen Dru­cken neu kre­ierte Motiv bezau­bert durch sei­ne Leich­tig­keit, wel­che durch eine über­wie­gend zar­te Farb­pa­let­te unter­stri­chen wird. Dicht an dicht rei­hen sich die Blü­ten­zwei­ge über den Stoff und for­men das ele­gan­te Design. Ein­zig kräf­ti­ger Ton ist ein das asia­ti­sche Flair des Tex­tils unter­ma­len­des, leuch­ten­des Rot.

lieblingsstoff-rubelli_venezia_2018_mood_mantel-decohome.de_

Räume im Blütenrausch

Fun­ny Girl“ besteht aus Lei­nen sowie Vis­ko­se und ist für nor­ma­le Bean­spru­chung gedacht. Der Jac­quard kann sowohl am Fens­ter, für Kis­sen oder Über­wür­fe, aber auch als leich­ter Bezugs­stoff ver­wen­det werden.

Damit das Des­sin voll zur Wir­kung kommt wür­den wir es nicht mit ande­ren Mus­tern, son­dern als Diva in einem Ton-in-Ton gehal­te­nen, moder­nen Ambi­en­te auf­tre­ten las­sen und mit unter­schied­li­chen Mate­ri­al­struk­tu­ren kom­bi­nie­ren. Wer es lie­ber mon­dän insze­nie­ren möch­te, kann das Des­sin zum ange­sag­ten Art Deco-Style mit Gold, dunk­lem Holz und lackier­ten Ober­flä­chen einsetzen.

lieblingsstoff-rubelli_venezia_2018_funny-girl-mood_sessel-decohome.de_

Kunstvolle Verbindung von Tradition auf Moderne

Tra­di­tio­nel­le Moti­ve auf­zu­grei­fen und eben­so modern wie schick neu zu inter­pre­tie­ren ist eine Kunst, die viel Fein­ge­fühl für die geschicht­li­chen Inhal­te und die Kennt­nis moder­ner Web­tech­nik erfor­dert. Eine Kür, die das Rubel­li-Design­team per­fekt beherrscht.

Das in fünf­ter Gene­ra­ti­on geführ­te Tra­di­ti­ons­haus aus Vene­dig steht für luxu­riö­se Stof­fe wie Sei­de, Samt, Damast oder Jac­quard, deren edels­te Exem­pla­re auch heu­te noch auf dem Hand­web­stuhl gefer­tigt wer­den kön­nen. Gleich­zei­tig setzt das Unter­neh­men auf moderns­te Fer­ti­gungs­tech­ni­ken, denn Tra­di­ti­on und Inno­va­ti­on gehen hier Hand in Hand.

Jac­quard „Fun­ny Girl“ bekommt sei­nen moder­nen Touch durch sei­ne groß­zü­gi­ge Ska­lie­rung und die fein aus­ge­wähl­ten Farb­kom­bi­na­tio­nen, obwohl das Blü­ten­de­sign an sich eher klas­sisch ist.

09_rubelli_venezia_funny_girl_chartreuse

Fun­ny Girl“ ist Teil der Herbst­kol­lek­ti­on 2018 von Rubel­li. 140 cm breit, 9 Far­ben, 244 Euro pro Meter

Was ist eigentlich ein Jacquard?

Als Jac­quard wer­den auf­wen­dig gemus­ter­te Stof­fe bezeich­net, die nur auf einem Web­stuhl oder einer Jac­quard­ma­schi­ne her­ge­stellt wer­den kön­nen. Letz­te­re wur­de von Joseph-Marie Jac­quard erfun­den, der mit sei­nem 1805 ent­wi­ckel­ten Web­stuhl, der Loch­kar­ten zur Mus­ter­ge­ne­rie­rung ver­wen­de­te, die maschi­nel­le Tex­til­her­stel­lung ein­lei­te­te. Mit sei­ner Web­ma­schi­ne gelang es dem fin­di­gen Fran­zo­sen zudem end­lo­se Mus­ter von belie­bi­ger Kom­ple­xi­tät zu weben.

Rundum schön

Neben der viel­fäl­ti­gen Stoff- und Tape­ten­kol­lek­ti­on fer­tigt das Fami­li­en­un­ter­neh­men ele­gan­te Möbel­se­ri­en, wel­che die Design­spra­che der Ita­lie­ner auf schöns­te Wei­se reprä­sen­tie­ren. Wer sich selbst über­zeu­gen will, bekommt hier einen ers­ten Ein­blick in die neu­en Herbst­kol­lek­ti­on von Rubel­li und Arma­ni Casa:

rubelli-casa-moebel-rot-decohome.de-1
 
rubelli-armani-casa-moebel-decohome.de-1
 
rubelli-casa-moebel-decohome.de-1
Ele­gan­te Bank der Serie „Cin­ecit­ta“ von Rubel­li Casa.
rubelli-armani-casa-moebel-sofa-decohome.de-1
 

Mehr Infos: www.rubelli.de

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Recommended Posts

Start typing and press Enter to search