Lieblingsstoff des Monats: Wolle von Backhausen

Adver­to­ri­al – Unse­re tex­ti­len Favo­ri­ten des Monats ent­sprin­gen der Woll-Box des öster­rei­chi­schen Tex­til­her­stel­lers Back­hau­sen. Die wun­der­schö­ne Kol­lek­ti­on moder­ner Woll­stof­fe bie­tet den per­fek­ten Anlass, eines der ältes­ten Tex­ti­li­en der Mensch­heit genau­er unter die Lupe zu nehmen.

decohome_backhausen_wollbox_lieblingsstoff

Natür­lich modern! Der Ses­sel im Mid-Cen­tu­ry-Style klei­det sich mit Woll­stoff „Apol­lon“ von Back­hau­sen. Auch Kis­sen und Vor­hang web­te der öster­rei­chi­sche Tex­til­her­stel­ler aus wei­cher neu­see­län­di­scher Schurwolle.

Bereits 9000 Jah­re vor Chris­tus hielt der Mensch Scha­fe und fer­tig­te Tex­ti­li­en aus deren Wol­le. Schaf­wol­le ist also nicht nur eine der ältes­ten Tex­til­fa­sern über­haupt, son­dern bis heu­te eine der belieb­tes­ten. Vor allem der ange­sag­te Cha­let-Style kommt nie­mals ohne Woll­stof­fe aus. Aber auch bei ande­ren Ein­rich­tungs­sti­len und in nahe­zu alle Arten von Räu­men set­zen Innen­ar­chi­tek­ten und Desi­gner immer wie­der auf die Natur­fa­ser. War­um ist das so?

Wunderfaser Wolle

Zunächst ein­mal hat Natur­wol­le erst­klas­si­ge Eigen­schaf­ten. Weil die Faser aus Eiweiß besteht, ist Wol­le dehn­bar und elas­tisch, dadurch so gut wie knit­ter­frei, sehr schmieg­sam und wär­me­hal­tend, schmutz­ab­wei­send, nicht elek­tro­sta­tisch und schwer ent­flamm­bar. Zudem kann sie durch Wär­me, Druck und Feuch­tig­keit dau­er­haft ver­formt wer­den, bei­spiels­wei­se zum Plis­see. Wol­le kann ein Drit­tel ihres Gewichts an Feuch­tig­keit auf­neh­men, ohne sich nass anzu­füh­len, ist ein per­fek­ter Schall­dämp­fer und bekannt für sei­ne ange­neh­me­ne Wir­kung auf das Raum­kli­ma – eine wah­re Wunderfaser!

Vor allem Schaf­wol­le kann zu bei­na­he allen Arten von Gewe­ben und Gewir­ken ver­ar­bei­tet wer­den: vom fei­nen Deko­stoff bis hin zu kräf­ti­gen Bezü­gen. Und genau das hat sich die Webe­rei Back­hau­sen zur Auf­ga­be gemacht – eine Kol­lek­ti­on mit hoch­wer­ti­gen Woll­stof­fen für alle Berei­che des Interiordesigns.

Die Woll-Box von Backhausen

Die Kol­lek­ti­on umfasst sechs ver­schie­de­ne Stoff­qua­li­tä­ten, die alle aus 100% neu­see­län­di­scher Schur­wol­le gefer­tigt wer­den und das Wool­mark Güte­sie­gel tra­gen. Sie hören auf impo­san­te Namen und brin­gen ent­spre­chen­de Eigen­schaf­ten mit.

backhausen-collage-1

Col­la­ge aus den ver­schie­de­nen Woll­stof­fen von Back­hau­sen in stylisher Farbwelt

Die neu­en Unis Achil­les, Aphro­di­te (im Hin­ter­grund der Web­site) und Apol­lon unter­schei­det das Detail: Dank far­bi­ger Kett­fä­den ent­ste­hen nach dem Wal­ken pas­tell­far­be­ne Stof­fe in Melé-Optik, Gewe­be in dunk­len Farb­stel­lun­gen mit mas­ku­li­nem Look oder Möbel­stof­fe in kräf­ti­gen Far­ben. Huber­tus ist ein fei­ner Loden mit sanf­tem Griff, der sich bes­tens als Dekor­stoff eig­net. Artus, ist beson­ders robust und Aurin ver­mit­telt mit edlem Bou­clé-Effekt nicht nur luxu­riö­sen Kom­fort, son­dern liegt oben­drein voll im Trend. Alle Tex­ti­li­en aus der Woll-Box von Back­hau­sen ver­eint eine beson­ders wei­che Hap­tik bei hohen Scheuertouren.

In der Woll-Box konnten wir alles verpacken, was uns als Unternehmen ausmacht: Expertise, Tradition, Qualität und der Mut für Neues wirken in jeder Faser dieser erstklassigen Kollektion.“

Dr. Loui­se Kies­ling, Krea­tiv­di­rek­to­rin und Eigen­tü­me­rin von Backhausen

 

decohome_backhausen_wollbox_lieblingsstoff_aphrodite-mantel

So weich, dass man ihn anzie­hen möch­te: Man­tel aus Woll­stoff „Aphro­di­te“, Sofa bezo­gen mit „Achil­les“ und „Apol­lon“

Über Backhausen

Die Mar­ke Back­hau­sen steht seit 1849 für hoch­wer­ti­ge Web­kunst aus dem Wald­vier­tel im Nord­os­ten Öster­reichs. Krea­ti­vi­tät, Hand­werk und Inno­va­ti­on zie­hen sich durch alle Stof­fe des Tra­di­ti­ons­un­ter­neh­mens. Seit 2014 knüpft Back­hau­sen mit der neu­en Eigen­tü­me­rin und Krea­tiv­di­rek­to­rin Dr. Loui­se Kies­ling an die gro­ßen Zei­ten der Wie­ner Werk­stät­te, des Jugend­stils und der Wie­ner Moder­ne an. Mut und Qua­li­tät ste­cken in jeder Faser der Kol­lek­tio­nen und Maß­an­fer­ti­gun­gen für den Pri­vat- und Objekt­be­reich und zei­gen sich in Koope­ra­tio­nen mit nam­haf­ten Künst­lern und Desi­gnern. Dabei gibt Back­hau­sen die kom­ple­xen Web­tech­ni­ken, das über Jahr­zehn­te gesam­mel­te Know-how und allem vor­an die Lei­den­schaft für Stof­fe von Gene­ra­ti­on zu Gene­ra­ti­on wei­ter. Mehr Infos: www.backhausen.com.

Von 22. bis 25. März prä­sen­tiert Back­hau­sen die Woll-Box sowie wei­te­re Kol­lek­tio­nen beim Münch­ner Stoff Früh­ling 2019.

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Recommended Posts