Trendreport aus Paris: Design für eine neue Generation

Adver­to­ri­al - Anstatt selbst­ver­liebt Ver­gan­gen­heit zu fei­ern, blickt die Pari­ser Mes­se Mai­son et Objet zum 25-jäh­ri­gen Jub­liäum in die Zukunft: Unter dem The­ma „(Re)Generation“ erforscht sie die neu­es­ten Con­su­mer-Trends, die maß­geb­lich von Wün­schen und Ansprü­chen der Gene­ra­tio­nen Y und Z getrie­ben wer­den. Ein Überblick.

Wer sind eigentlich Y und Z?

Die Ana­ly­se beginnt mit einer Defi­ni­ti­on, was die­se oft beschwo­re­nen, aber kryp­tisch bezeich­ne­ten Gene­ra­tio­nen eigent­lich aus­macht. Wich­tigs­ter Aspekt: Sie sind enga­giert – aus Lei­den­schaft, aber auch aus Not. Hin­ein­ge­wach­sen in eine Welt der Kri­sen, wirt­schaft­lich, poli­tisch, öko­lo­gisch, geprägt von Migra­ti­on und Identitätssuche.

Belebt von Per­sön­lich­kei­ten wie Gre­ta Thun­berg sind die Twen­ty- und Thir­ty-Some­things von heu­te eif­rig bemüht sich zusam­men­zu­fin­den, um die Welt bedeut­sam zu ver­än­dern. Im Kern geht es dar­um neue Wer­te im all­täg­li­chen Leben jedes ein­zel­nen zu schaf­fen“, erklärt Trend­hun­ter Vin­cent Gré­go­i­re von der Inno­va­ti­ons­be­ra­tung Nel­ly Rodi. Die Janu­ar- sowie Sep­tem­ber-Edi­ti­on der Mai­son et Objet wer­den daher ergrün­den: Was kann einen rege­ne­ra­ti­ven Wan­del für die kom­men­den 25 Jah­re auslösen?

maison-et-objet-trends-2020-regeneration-decohome.de-begg-and-co

Begg & Co, MAISON – Hal­le 6

Von Werten und ihren Materialien

Die neue Gene­ra­ti­on bringt gut infor­mier­te Kon­su­men­ten her­vor, die in der Stadt leben und von Rück­zug in die Natur träu­men, dabei vega­ne Mate­ria­li­en bevor­zu­gen und das Drau­ßen nach innen beför­dern. Es sind Com­mu­ni­ty-affi­ne Indi­vi­du­en. Sie tre­ten für fai­ren und ver­ant­wor­tungs­vol­len Han­del ein, bevor­zu­gen klei­ne, regio­na­le Pro­du­zen­ten mit bes­tensfalls hand­ge­mach­ten Erzeug­nis­sen. Und nach­hal­tig heißt natür­lich nicht immer neu: digi­tal orga­ni­sier­ter Tausch­han­del, Second Hand und Upcy­cling gehö­ren ganz selbst­ver­ständ­lich zum neu­en Life­style. „Buch­stäb­lich alles kann in ihren Augen zu etwas Schö­nem gemacht wer­den“, sagt Vin­cent Grégoire.

maison-et-objet-trends-2020-regeneration-decohome.de-urban-nature
Urban Natu­re, OBJET – Hal­le 4
maison-et-objet-trends-2020-regeneration-decohome.de-vincent-sheppard
Vin­cent Shepp­ard, TODAY – Hal­le 6
maison-et-objet-trends-2020-regeneration-decohome.de-today-signature
101 Copen­ha­gen, MAISON – Hal­le 6
maison-et-objet-trends-2020-regeneration-decohome.de-dareels
Dareels, MAISON – Hal­le 6
maison-et-objet-trends-2020-regeneration-decohome.de-benedicte-vallet-kaolien
Béné­dic­te Val­let Kao­li­en, MAISON – Hal­le 5A
maison-et-objet-trends-2020-regeneration-decohome.de-calma-house
Cal­ma Hou­se, OBJET – Hal­le 5A
maison-et-objet-trends-2020-regeneration-decohome.de-bel-honore
Bel Hono­ré, OBJET – Hal­le 1

Die virtuelle Generation und ihr Mantra

Eine rei­bungs­lo­se und ein­fach Hand­ha­bung ist eine wich­ti­ge Prä­mis­se der kon­stant ver­bun­de­nen WiFi-Mil­le­ni­als. Sie wol­len aus­pro­bie­ren, ihre Mei­nung ver­kün­den und das Netz als Inspi­ra­ti­ons­quel­le nut­zen. Immer auf der Suche nach neu­en Ins­ta-Talen­ten oder High-Tech-Gad­gets, ange­passt an eine digi­ta­le Ästhe­tik, die auf­fäl­li­ge Far­ben in Retro- oder Comic­buch-Optik bevorzugt.

maison-et-objet-trends-2020-regeneration-decohome.de-usbepower

Usbe­power, OBJET – Hal­le 1

Das all­über­grei­fen­de Man­tra: Cool sein und sich dabei wohl­füh­len. Wei­che Bet­ten und Sofas sind eben­so Aus­druck die­ser Ein­stel­lung wie Feel-Good-Sprü­che auf Kis­sen, Haus­halts-Tex­ti­li­en und all­täg­li­chen Objek­ten sowie alle per­sön­lich zuge­schnit­te­nen Optio­nen, die der Ver­kauf über das Inter­net mög­lich macht. Sie sind pas­sio­nier­te Kon­su­men­ten als auch Pro­du­zen­ten von Do-It-Yours­elf-Tuto­ri­als aller Art. „Wer die Jung­de­si­gner von heu­te sind? Eigent­lich alle!“, schluss­fol­gert Vin­cent Gré­go­i­re mit einem Lächeln.

maison-et-objet-trends-2020-regeneration-decohome.de-handed-by

Han­ded By, OBJET – Hal­le 4

Die Umsetzung auf der Maison et Objet

Desi­gner Ramy Fisch­ler, bekannt für sei­ne zukunfts­wei­sen­de Arbeit, wird eine XL-Instal­la­ti­on kre­i­ern, um die neu­en Trends kon­kret greif­bar zu machen. Dar­über hin­aus für das The­ma auf den „What’s New“ Mes­se-Area­len mit einer fein kura­tier­ten Pro­dukt­aus­wahl zu sehen sein.

Seit 1995 ist die Mai­son et Objet eines der wich­tigs­ten Events für Design- und Life­style-Exper­ten. Zwei­mal jähr­lich bringt die Fach­be­su­cher-Mes­se 3000 Aus­stel­ler und 85 000 Besu­cher zusam­men, mit einem kla­ren Fokus auf neu­en Kon­tak­ten, fri­scher Inspi­ra­ti­on und jun­gen Talenten.

www.maison-objet.com

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Recommended Posts