Weihnachten bei Einrichterin Sabine Stelling

Für die Ham­bur­ger Ein­rich­te­rin Sabi­ne Stel­ling geht es Weih­nach­ten nicht um stän­dig neue Deko­ra­tio­nen, son­dern um nach­hal­ti­ge Weih­nachts­de­ko und über­ra­schen­de Geschmacks­er­leb­nis­se. DECO HOME-Auto­rin Bea­te Boehm-Gawant­ka ver­riet sie ihre Styling-Tipps.

nachhaltige-weihnachtsdeko-wohnen-sabine-stelling-hamburg-mirjam-fruscella-decohome.de_

Die gro­ßen Räu­me gehen inein­an­der über, die war­men Wand­far­ben fas­sen optisch alles zusammen

Nachhaltige Weihnachtsdeko

Auch wenn Sabi­ne Stel­ling zu Weih­nach­ten lei­den­schaft­lich ger­ne deko­riert, hat das Fest für sie vor allem etwas mit einer inne­ren Hal­tung zu tun. „Da geht es um Nächs­ten­lie­be und Tole­ranz, bei­des soll­te uns sowie­so das gan­ze Jahr über wich­tig sein“, sagt die Ein­rich­te­rin. Und spricht ein wei­te­res The­ma an: „Nach­hal­tig­keit, dar­auf ach­te ich auch, indem ich bei­spiels­wei­se nicht jedes Mal eine neue Deko in der Trend­far­be kau­fe, son­dern Vor­han­de­nes neu mische. Im Moment bin ich total begeis­tert von der Kom­bi­na­ti­on von Schwarz und Gold mit Akzen­ten in Rot.“

Ich mag zu Weihnachten alles, was echt ist, dann entsteht sofort ein Gleichklang. Ich mische am liebsten unterschiedliche Nadelbaumarten. Dazu gibt es jede Menge Kerzen“

 

nachhaltige-weihnachtsdeko-wohnen-sabine-stelling-hamburg-mirjam-fruscella-tischdeko-decohome.de_

Im bes­ten sin­ne mar­kant ist die Ahorn­kon­so­le mit gedrech­sel­ten Bei­nen aus der Werk­statt von Ehe­mann Andreas

Den zwei­ein­halb Meter lan­gen Ess­tisch schmückt sie in die­sem Jahr opu­lent mit einem Strauß aus japa­ni­scher Schirm­tan­ne und bizar­ren Lebens­baum­zwei­gen. Ihr Kon­zept ist ein­fach und funk­tio­niert: „Ich mag zu Weih­nach­ten alles, was echt ist, dann ent­steht sofort ein Gleich­klang. Ich mische am liebs­ten unter­schied­li­che Nadel­baum­ar­ten. Dazu gibt es jede Men­ge Ker­zen“, erklärt sie.

nachhaltige-weihnachtsdeko-wohnen-sabine-stelling-hamburg-mirjam-fruscella-closeup-decohome.de_

Fest­lich auch ohne Tisch­de­cke – das „Längsfeld“-Service mit Gold­de­kor hat Sabi­ne Stel­ling auf dem Floh­markt ent­deckt, sogar komplett!

Das Weihnachtsessen ist eine Gemeinschaftsproduktion

Es ist für vier Per­so­nen gedeckt, sie und Ehe­mann Andre­as erwar­ten zwei enge Freun­din­nen. Seit Sabi­ne Stel­ling ihr Ein­rich­tungs­ge­schäft auf­ge­ge­ben hat, das sie bis ver­gan­ge­nes Jahr im Ham­bur­ger Stadt­teil Eppen­dorf führ­te, kann sie ihre Zeit fle­xi­bler ein­tei­len. Mitt­ler­wei­le arbei­tet sie als Inte­rior­be­ra­te­rin. Und freut sich heu­te auf ihre Gäs­te. Sup­pe und Haupt­ge­richt hat sie vor­be­rei­tet, der Besuch bringt den Nach­tisch mit. „Für uns ist eine Fei­er inzwi­schen meist eine Gemein­schafts­pro­duk­ti­on mit über­ra­schen­den Geschmacks­er­leb­nis­sen“, erzählt sie.

nachhaltige-weihnachtsdeko-wohnen-sabine-stelling-hamburg-mirjam-fruscella-kamin-decohome.de_

Ker­zen, Gold­glanz und Koni­fe­ren­äs­te machen die Kamin­ecke weihnachtlich

Wohnen im Showroom

Im Neben­zim­mer hat sie ein klei­nes Ate­lier mit Stoff­mus­tern und Möbel­ka­ta­lo­gen ein­ge­rich­tet. Ihre Kun­den emp­fängt sie daheim. „Einen bes­se­ren Show­room als unser Zuhau­se kann ich mir nicht wün­schen“, stellt sie fest. Vor über zehn Jah­ren mie­te­te die drei­köp­fi­ge Fami­lie die 180 Qua­drat­me­ter gro­ße Alt­bau­woh­nung mit fast vier Meter hohen Decken, Stuck sowie altem Par­kett- und Die­len­bo­den. Nach einer auf­wen­di­gen Reno­vie­rung über­nahm Sabi­ne Stel­ling die Gestal­tung – das war genau ihr Ding.

nachhaltige-weihnachtsdeko-wohnen-sabine-stelling-hamburg-mirjam-fruscella-kueche-decohome.de_

Der alte Aga-Herd bekam eine Schicht­stoff­plat­te, die zu den roten Möbel­fron­ten passt

Stoffe verändern im Nu den ganzen Look

Bis heu­te ver­än­dert sie die Woh­nung immer wie­der aufs Neue. „Ursprüng­lich kom­me ich ja aus der Mode, schon als Kind hat­te ich einen abso­lu­ten Stofffim­mel“, erzählt sie. Exklu­si­ve Mar­ken wie Jim Thomp­son, Éli­tis, Gas­tòn y Danie­la oder Lelièv­re fin­den sich in ihrem Port­fo­lio. „Ein Bezug für den Ses­sel, ein paar neue Kis­sen, und schon ver­än­dert sich der gan­ze Look. Wenn ich etwas sehe und der Fun­ke über­springt, passt das Stück in der Regel auch zu unse­rer Ein­rich­tung, das habe ich im Gefühl.“

Der eige­nen Intui­ti­on zu ver­trau­en, das emp­fiehlt sie übri­gens auch ihren Kun­den. In ihrer Woh­nung fin­den sich gesam­mel­te Gemäl­de, Rei­se­mit­bring­sel, dazu Ein­zel­stü­cke aus der Werk­statt von Andre­as Stel­ling wie der Ess­tisch. Zusam­men mit geerb­ten Design­klas­si­kern und Möbelr­a­ri­tä­ten ent­steht ein orga­nisch gewach­se­nes und stim­mi­ges Gesamtbild.

nachhaltige-weihnachtsdeko-wohnen-sabine-stelling-hamburg-mirjam-fruscella-portrait-decohome.de_

Ein­rich­te­rin und Stoff-Enthu­si­as­tin Sabi­ne Stelling

Ein dezent elegantes Farbkonzept

In den Räu­men, die teil­wei­se inein­an­der über­ge­hen, domi­nie­ren war­me, gedeck­te Far­ben. Vor die­ser Kulis­se kom­men ein­zel­ne opu­len­te Still­le­ben gut zur Gel­tung – im Gan­zen jedoch prägt ele­gan­te Zurück­hal­tung das gut aus­ba­lan­cier­te Interieur.

www.stelling-interiors.com

Fotos: Mir­jam Fruscella

Ent­de­cken Sie  modern-hyg­ge­li­ges Weih­nachts­fee­ling in einer Grün­der­zeit-Vil­la im schwe­di­schen Helsingborg.

Jede Men­ge wei­te­rer Ide­en und Inspi­ra­tio­nen rund um das Fest der Lie­be hält auch DECO HOME 5/2019 bereit.

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Recommended Posts