Südafrika: Ein Ferienhaus mit Blick aufs Kap

Im Res­tio River Hou­se sind Ein- und Aus­blick glei­cher­ma­ßen traum­haft – das Feri­en­haus in Pring­le Bay bie­tet alles, was einen Süd­afri­ka-Urlaub unver­gess­lich macht!

restioriverhouse_exterior-decohome.de_

Naturverbunden in Südafrika

Zuerst taucht der dunk­le Kopf senk­recht aus dem Was­ser, es folgt ein mäch­ti­ger Rücken, schließ­lich hievt der Glatt­wal  sei­nen Kör­per kom­plett aus den Flu­ten. Sein Auf­prall ist so laut, dass man ihn noch in einem Kilo­me­ter Ent­fer­nung hören kann. Wer die­ses Spek­ta­kel lie­ber vom Land aus sehen möch­te, folgt dem Ruf des Wal­schrei­ers nach Her­ma­nus. Das quir­li­ge Städt­chen, 120 Kilo­me­ter öst­lich von Kap­stadt, bie­tet idea­le Bedin­gun­gen fürs Wal-Spotting.

Die per­fek­te Unter­kunft ist das Feri­en­do­mi­zil Res­tio River Hou­se in Pring­le Bay, eine knap­pe Stun­de von Her­ma­nus ent­fernt. Den Küs­ten­ab­schnitt an der Fal­se Bay haben weni­ge Tou­ris­ten für sich ent­deckt: Der Weg ins Dörf­chen ist nicht durch­gän­gig geteert, nachts gibt es kei­ne Straßenbeleuchtung.

restioriverhouse_wohnraum-decohome.de_

Unberührte Natur trifft auf moderne Architektur

Ein Groß­teil der knapp 1000 Ein­woh­ner von Pring­le Bay lebt per­ma­nent hier. Sie schät­zen die unbe­rühr­te Natur, tref­fen sich zu Strand­spa­zier­gän­gen, genie­ßen die Buch­ten mit ihrem sei­den­wei­chen Sand. Ihnen lie­gen aber auch die Ber­ge und der Fyn­bos am Her­zen. Die­se lan­des­ty­pi­sche Vege­ta­ti­on des „fei­nen Buschs“ kommt nur in der Kap-Regi­on vor und ist UNESCO-Weltnaturerbe.

Ein idea­ler Ort für Fami­li­en mit Kin­dern“, beschreibt Phi­lip Olmes­dahl, Direk­tor des Archi­tek­tur­bü­ros Sao­ta aus Kap­stadt, die Umge­bung. Bei der Pla­nung hol­te er das Licht und die Far­ben der Natur ins Haus, gleich­zei­tig trotzt es extre­mer Son­nen­ein­strah­lung, sal­zi­ger Luft und stür­mi­schen Winden.

Die Landschaft ist auch im Haus spürbar, wir lassen sie von allen Seiten hereinkommen.“

 

Geschützt durch Sicht­be­ton­wän­de und -decken sowie eine zink­ver­schal­te Fas­sa­de, öff­nen sich die Innen­räu­me und Ter­ras­sen des Res­tio River Hou­se mit gro­ßen Ver­gla­sun­gen und Schie­be­tü­ren zum Außen­raum. Das ver­glas­te Trep­pen­haus mit Stu­fen aus schwar­zem, email­lier­tem Stahl­blech und Ter­raz­zo-Lauf­flä­chen fängt das Licht und die Wär­me der Mor­gen­son­ne ein. Im Erd­ge­schoss gewährt der freie Grund­riss Durch­bli­cke. Küche, Lounge und ein offe­nes Wohn­zim­mer sind zum Meer aus­ge­rich­tet, ein wei­te­rer Wohn­be­reich, das Ess­zim­mer und das Heim­ki­no dem Fluss und den Ber­gen zugewendet.

restioriverhouse_blick-vom-sofa-decohome.de_restioriverhouse_essplatz-decohome.de_

Offen für großartige Ausblicke

Eine wah­re Augen­wei­de sind der wind­ge­schütz­te Innen­hof und der gro­ße Gar­ten. Im ers­ten Stock rei­hen sich fünf Schlaf­zim­mer wie ver­glas­te Kuben anein­an­der. Schlicht möbliert, aber mit hoch­wer­ti­gen Mate­ria­li­en wie Mar­mor und Ter­raz­zo aus­ge­klei­det, schen­ken sie eine herr­li­che Aus­sicht über das kies­ge­deck­te Flach­dach hin­weg. Möbel, Tex­ti­li­en und Acces­soires ver­brei­ten eine relax­te Atmosphäre.

restioriverhouse_exterior2-decxohome.de_

restioriverhouse_bad-decohome.de_

 

Von August bis Dezem­ber kom­men die Wale in die Pring­le Bay“, weiß Phi­lip Olmes­dahl. Bei kla­rer Sicht erhebt sich das Kap der guten Hoff­nung mit sei­ner schrof­fen Sil­hou­et­te aus dem Meer. Der Son­nen­un­ter­gang ist ein magi­scher Moment im Res­tio River Hou­se: Der süd­west­lichs­te Punkt Afri­kas erscheint zum Grei­fen nah. | Text: Ani­ta Güp­ping, Fotos: Adam Letch.
Mehr Infos: www.restioriverhouse.co.za, www.saota.com 

 Die­ser Arti­kel erschien erst­mals in DECO HOME 3/18

Mer­kenMer­ken

Mer­kenMer­ken

Mer­kenMer­ken

Mer­kenMer­ken

Mer­kenMer­ken

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Recommended Posts

Start typing and press Enter to search