So finden Sie die perfekte Wandfarbe

Wand­far­be gehört zu den effek­tivs­ten Mit­teln der Raum­ge­stal­tung, erfor­dert aber auch ein wenig Mut. Drei Inte­ri­or-Exper­ten geben Tipps.

Das Teaser­bild zeigt ein Inte­ri­eur von Ein­rich­te­rin Bea­ta Heumann

Die Trend­far­be Rosa, ein dunk­ler Blau­ton oder doch lie­ber klas­sisch in weiß? Cem Bora, Clau­dia Her­ke und Annet­te Pal­misa­no vom Stil­bü­ro bora.herke.palmisano erklä­ren, dass es bei der Wahl der rich­ti­gen Wand­far­be vor allem auf eins ankommt: das Hin­ter­fra­gen des eige­nen Stils.

 

kult0115_303_interview-herke_bild-tt

Die Inte­ri­or-Exper­ten beschäf­ti­gen sich im eige­nen Stil­bü­ro mit zukunfts­wei­sen­den Trends

Wann sollte man über eine neue Wandfarbe nachdenken?

Ein Wech­sel der Raum­far­be kann sich einer­seits auf aktu­el­le Ten­den­zen bezie­hen, ande­rer­seits ganz indi­vi­du­ell die Vor­lie­be für bestimm­te Nuan­cen oder Mus­ter zum Aus­druck brin­gen. In den pri­va­ten Wohn­räu­men soll der Ein­satz von Far­be den per­sön­li­chen Stil und Geschmack wider­spie­geln – und vor allem das Wohl­ge­fühl steigern.

Wie nähert man sich dem Vorhaben?

Es ist rat­sam, zuerst nach Inspi­ra­tio­nen zu suchen. Wohn­zeit­schrif­ten oder Blogs bie­ten diver­se Vor­schlä­ge: Woh­nun­gen, Restau­rants, Bars, Well­ness­be­rei­che und öffent­li­che Gebäu­de zei­gen anschau­lich, wie unter­schied­li­che Wand­far­ben wir­ken. Von den Bil­dern kann man dann ablei­ten, was gefällt. Unbe­dingt soll­te man sich dabei die Fra­ge stel­len: Passt das auch zu mir?

Was muss ich dabei berücksichtigen?

Die Licht­ver­hält­nis­se der eige­nen Woh­nung, die Far­ben der vor­han­de­nen Möbel und der ver­wen­de­ten Tex­ti­li­en. Vor einem Anstrich soll­te mit Sorg­falt über­prüft wer­den, wie die Wand­far­be im Raum wirkt und wie sie mit der vor­han­de­nen Ein­rich­tung har­mo­niert. Um eine bes­se­re Vor­stel­lung zu bekom­men, kann man die in die enge­re Wahl gezo­ge­nen Far­ben im Fach­ge­schäft (zu fin­den auf deco.de) in einer klei­nen Men­ge mischen las­sen und auf einen grö­ße­ren Papier­bo­gen auf­brin­gen. So eine Anstrich­pro­be soll­te nicht klei­ner als A3 sein, um das End­ergeb­nis anschau­lich simu­lie­ren zu kön­nen. An die Wand gepinnt, erleich­tern die Farb­mus­ter die Wahl des pas­sen­den Tons. Auf jeden Fall soll­te man sich für die Ent­schei­dungs­pha­se genü­gend Zeit nehmen.

 

wandgestaltung_Wandfarbe_deco-home_beata-020-house-9aug17-owen-gale_b_640x960

Far­ben­froh und doch har­mo­nisch: Schlaf­zim­mer mit rosa Wand­far­be, ein­ge­rich­tet von Bea­ta Heumann

Zeichnen sich bei der Wandfarben-Wahl neue Strömungen ab?

Die Farb­kon­zep­te für den Raum wan­deln sich ste­tig – es zeich­nen sich immer wie­der neue Trends ab, die oft mit der Far­big­keit neu­er Pols­ter­mö­bel ein­her­ge­hen. Auf den Möbel­mes­sen fin­den sich immer vie­le Bei­spie­le, die zei­gen, wie die vor­ge­stell­ten Farb­trends die gesam­te Wohn­raum­ge­stal­tung bestimmen.

Welche Dessins oder Farben kommen in Betracht? Gibt es No-Gos?

Betrach­tet man die Mes­se­trends, ent­deckt man vie­le muti­ge Farb­kom­bi­na­tio­nen fürs Inte­ri­eur, zum Bei­spiel Farb­flä­chen, die über Wand und Decke ver­lau­fen. Oder nicht nur eine Raum­far­be zu wäh­len, son­dern meh­re­re Nuan­cen, also ein regel­rech­tes Farb­kon­zept für einen Raum oder sogar die gan­ze Woh­nung. Der Ein­satz dif­fe­ren­zier­ter Töne für einen Raum und vor allem dunk­le Töne waren lan­ge Zeit eher ver­pönt. Momen­tan fin­den sich aber vie­le Bei­spie­le, die zei­gen, dass eine gekonn­te Farb­wahl zu einer dich­ten Atmo­sphä­re bei­trägt, gemüt­lich und zugleich sehr modern.

 

wandgestaltung_wandfarbe_deco-home_b7be04a1c1fbdd41914c72d010884fc0

New­co­me­rin Daria Zino­vat­na­ya zeigt ihr gra­fi­sches Farb­spiel – auch an der Wand. Ein Inter­view mit der Ein­rich­te­rin ist in DECO HOME 1/2018 erschienen.

zoffany_the-alchemy-of-colour_11_er

Eine dunk­le Wand­ge­stal­tung kann zu einem gemüt­li­chen Ambi­en­te bei­tra­gen und bringt hel­le Töne zum Leuch­ten. Foto: Zoff­a­ny

Stellen Sie sich unbedingt die Frage: Passt das zu mir?“

 

Grün begleitet uns schon länger und scheint auch anzuhalten. Woher kommen solche Strömungen?

Dass Grün nicht nur als Far­be, son­dern das The­ma Grün all­ge­mein im Inte­ri­eur so gro­ße Auf­merk­sam­keit erhält, spie­gelt sicher auch ein gesell­schaft­li­ches Bedürf­nis wider. Als Aus­gleich zum hek­ti­schen All­tag, dem zuneh­mend schnell­le­bi­ge­ren Life­style und der stän­di­gen Erreich­bar­keit haben Bäu­me und Blät­ter eine Far­be, die unse­rer tie­fen Sehn­sucht nach Ruhe und Har­mo­nie Aus­druck verleiht.

wandgestaltung_wandfarbe_deco-home_little-greene-2017-new-colourcard-04_email

Gestal­tung mit ver­schie­de­nen Grün­tö­nen von Litt­le Gree­ne. Schön ist der sanf­te Kon­trast zur Wand­far­be Rosa im angren­zen­den Raum.

wandgestaltung_wandfarbe_deco-home_little-greene-2017-new-colourcard-14_email

Fri­sche­kick für der Küche: Par­ti­el­ler Anstrich im strah­len­den Sal­bei-Ton von Litt­le Greene

Mehr Lust auf Wand­far­be? In unse­ren Arti­keln zum The­ma Wand­ge­stal­tung zei­gen wir vie­le wei­te­re Wohn­in­spi­ra­tio­nen – und immer auch in der Print-Aus­ga­be von DECO HOME.

Mer­kenMer­ken

Mer­kenMer­ken

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Recommended Posts

Start typing and press Enter to search