Sonnenschirm, Pergola und Co. – so finden Sie den richtigen Sonnenschutz

Was unter­schei­det den Markt- vom Ampel­schirm und wo lie­gen die Vor­tei­le vom Son­nen­se­gel? Fünf Son­nen­schutz-Ide­en für Ihr Out­door-Wohn­zim­mer und prak­ti­sche Tipps, die Sie beden­ken sollten.

Die Klassiker: Sonnenschirme

Haupt­ak­teur in Sachen Son­nen­schutz ist noch immer der Son­nen­schirm – ob rund, qua­dra­tisch oder gera­de für Ter­ras­sen auch recht­eckig. Ide­al sind Schir­me, die sich mit­tels Dreh- oder Kipp­vor­rich­tung dem wan­dern­den Son­nen­stand und  Schat­ten­be­dürf­nis anpas­sen lassen.

sonnenschutz-weishaeupl-pagodenschirm_loft_triotisch-decohome.de_
Zu den Markt­schir­men zählt auch die leicht gewölb­te Form des Pago­den­schirms (Weis­häupl).
sonnenschutz-ethimo-free-costes-sunbeds_red-decohome.de_
In Signal­rot wird der qua­dra­ti­sche Son­nen­schirm zum Gestal­tungs­ele­ment (Ethi­mo).

Der Klas­si­ker unter den Son­nen­schir­men ist der Markt­schirm. Mehr Schat­ten­flä­che erzeugt aller­dings ein Ampel­schirm, des­sen Stän­der nicht wie beim Markt­schirm in der Mit­te steht. Wegen sei­ner seit­li­chen Auf­hän­gung er jedoch wind­an­fäl­li­ger und auch teu­rer. Klei­ne Faust­re­gel für den Kauf: Der Son­nen­schirm soll­te so klein wie mög­lich und so groß wie nötig sein!

sonnenschutz-tuuci_plantation_max_manta_decohome.de_
Wer meint, Son­nen­schir­me sei­en lang­wei­lig, dem legen wir die aus­ge­fal­le­nen For­men des ame­ri­ka­ni­schen Labels Tuc­ci ans Herz
sonnenschutz-tuuci_tilt_funtion_decohome.de_
Schat­ten und unge­stör­te Sicht ermög­licht die hori­zon­ta­le Bespan­nung des „Oce­an Mas­ter Max Zero Hori­zon Can­ti­le­ver“  (Tuuci)

Für große Flächen: Sonnensegel

Son­nen­schutz ganz ohne stö­ren­de Stän­der bie­tet ein Son­nen­se­gel, vor­aus­ge­setzt es sind genug Mög­lich­kei­ten für die Befes­ti­gung vor­han­den. Dann jedoch eig­net es sich gera­de für Außen­be­rei­che, die groß­flä­chig beschat­tet wer­den sol­len oder wo ein Schirm zu sper­rig wäre. Mitt­ler­wei­le gibt es qua­dra­ti­sche, recht­ecki­ge, drei­ecki­ge und sogar tra­pez­för­mi­ge Segel.

Wich­tig ist neben der guten Befes­ti­gung ein Nei­gungs­win­kel von 30 Grad, damit sich das Was­ser bei einem Regen­schau­er nicht auf dem Segel sam­melt, son­dern sofort abflie­ßen kann. Klei­ner Wer­muts­trop­fen: In Berei­chen zwi­schen zwei Gebäu­den kann sich unter einem sehr groß­flä­chi­gen Segel schon mal die Hit­ze stauen.

xsonnenschutz-all-rio-decohome.del_

Weil sie kei­nen Platz am Boden bean­spru­chen, sind Son­nen­se­gel gera­de in Nischen und zwi­schen Gebäu­den ein prak­ti­scher Son­nen­schutz. Möbel von All+

Dauerhaft: Pergola

Wer auf sei­ner Ter­ras­se dau­er­haft im Schat­ten sit­zen möch­te, kann über eine Holz­über­da­chung in Form einer Per­go­la nach­den­ken. Das wirkt optisch mas­si­ver und ist ent­spre­chend wenig wind­an­fäl­lig. Auch wirkt der Out­door-Bereich damit mehr wie eine Ver­län­ge­rung des Wohn­raums. Der Wech­sel zwi­schen Holz­la­mel­len und offe­nem Raum lässt nur einen Teil der Son­nen­strah­len durch und mil­dert deren Effekt spür­bar. Unter die­sem Schat­ten­spen­der bleibt es ange­nehm luftig.

sonnenschutz-smania-duino-decohome.de_
Im Frei­luft­sa­lon regu­lie­ren Holz­la­mel­len den Licht­ein­fall und die­nen als Wit­te­rungs­schutz für Sofas und Ses­sel (Sam­nia)
sonnenschutz-gandia-blasco-2019-daybed-lamas-fijas-con-cortinas-decohome.de_
Die Light-Ver­si­on und ein schi­cker Mit­tel­weg zwi­schen Per­go­la und Ter­ras­sen­über­da­chung ist die­ses Dar­bet von Gan­dia Blasco

Für Terrassentüren und Poolhäuser: Faltstores

Wer über eine kom­plett zu öff­nen­de Glas­front oder sogar ein Pool­haus mit eben sol­cher ver­fügt, weiß, dass dies zwar flie­ßen­de Gren­zen zwi­schen Drin­nen und Drau­ßen schafft, der Raum sich jedoch in geschlos­se­nem Zustand schnell auf­hei­zen kann. Einen guten Blend- und Son­nen­schutz bie­ten hier indi­vi­du­ell jus­tier­ba­re Falts­to­res, die ent­we­der ganz geschlos­sen oder dem momen­ta­nen Bedarf ange­passt wer­den kön­nen. Posi­ti­ver Neben­ef­fekt: ein per­fek­ter Blickschutz.

sonnenschutz-duette-luxaflex_decohome.de_

Das Duet­te Waben­plis­see, hier in einem Bild von Luxa­flex, fil­tert nicht nur sanft das Licht, son­dern redu­ziert auch die Wär­me­auf­nah­me am Fenster

Nachhaltig: Die Gartenlaube

Wer einen grü­nen Dau­men hat sowie die not­wen­di­ge Geduld, der kann sich mit dem sicher nach­hal­tigs­ten Son­nen­schutz-Modell aus­ein­an­der­set­zen: eine gewach­se­ne Gar­ten­lau­be. Unter dem üppi­gen Grün ist es im Som­mer beson­ders luf­tig und kühl. Auch Nie­sel­re­gen kann eine dicht gewach­se­ne Begrü­nung locker abhal­ten. Und zur Blü­te­zeit wird man hier kos­ten­frei beduf­tet. Tipp: Das Geiß­blatt trägt im Volks­mund nicht umsonst den Bei­na­men „Je län­ger, je lieber“.

sonnenschutz-jab-outdoorstoffe-atw_hamptons_decohome.de_

Lau­be oder Lau­ben­gang bie­ten nicht nur Son­nen­schutz, son­dern stel­len ein dau­er­haf­tes Ele­ment der Gar­ten­ge­stal­tung dar. Stof­fe aus der Out­door-Kol­lek­ti­on „Around the World“ von Jab Anstoe­tz

Lesen Sie hier wei­te­re Gestal­tungs­tipps für genüss­li­che Tage auf der Terrasse.

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Recommended Posts