Streichen oder Tapezieren?

Die Frage, ob man seine Wände streichen oder doch lieber tapezieren sollte, stellt sich immer wieder. Fest steht: beides verleiht Räumen Individualität und schafft  eine besondere Atmosphäre. Es folgt ein Überblick, was jeweils dafür spricht.

streichen-oder-tapezieren-wandfarbe-tapete-flamat-gastonydaniela-decohome.de_

Wandfarben: Flamant / Tapete: Gastón y Daniela

Streichen

  • Schnell gemacht: Wandfarbe verändert Räume einfach, aber effektiv, kaschiert kleine Schönheitsfehler oder modernisiert den Gesamteindruck. Auch braucht man dafür keine Hilfe von einer weiteren Person und kann schnell selbst den Pinsel schwingen.
  • Mix it: Ausgefeilt wirkt eine Gestaltung mit verschiedenen Tönen. Es ist ratsam, dabei innerhalb einer Farbfamilie zu bleiben. Wer sich unsicher ist, findet in Fachgeschäften die richtige Unterstützung.
  • Unempfindlich: Je nach Finish trocknet Farbe schnell, ist leicht aufzutragen, atmungsaktiv, teilweise sogar abwaschbar und hält damit auch stärkerer Beanspruchung stand.
  • Akzentuieren: Gestrichene Sockelleisten, Türrahmen oder Stuckaturen wirken besonders elegant und setzen tolle Akzente, wenn sie sich von der Wandfarbe unterscheiden. DECO-Tipp: Auch unschöne Elemente wie Heizungskörper wirken im richtigen Farbton plötzlich stylish.

streichen-oder-tapezieren-wandfarbe-tapete-alcro-decohome.de_
Für mutige Maler: Nicht nur die Wände, sondern auch die Decke streichen. Bild: Alcro
streichen-oder-tapezieren-wandfarbe-tapete-fritzhansen-decohome.de_
Kombiniert mit warmen Tönen wirken blaue Wände nicht mehr kühl. Hier gibt's mehr zur Wandgestaltung mit Blau! Bild: Fritz Hansen
streichen-oder-tapezieren-wandfarbe-tapete-dulux-heartwood-decohome.de_
Why not? Einfach mal die Regalfächer in verschiedenen Nuancen streichen. Bild & Farben: Dulux
streichen-oder-tapezieren-wandfarbe-tapete-littlegreene-intellegentpaints-decohome.de_

Auch dezente Farben bewirken etwas. An der Wand: Mushroom, grüne Leiste: Pompeian Ash, Küchenfronten: Flint. Alle Farben von Little Greene

streichen-oder-tapezieren-wandfarbe-tapete-sikkens-decohome.de_
Auch im Badezimmer sollten Farben nicht fehlen. Damit den Wänden die Feuchtigkeit nichts ausmacht auf das Finish achten! Bild & Farben: Sikkens
streichen-oder-tapezieren-wandfarbe-tapete-anniesloan-decohome.de_
Und zum Schluss noch eine ausgefallene, aber sehr schöne Inspiration von Kreidefarbenhersteller Annie Sloan

Tapezieren

  • Muster-Vielfalt: Ob grafische Designs, Blumenwiesen oder die Looks vergangener Epochen – die vielfältige Auswahl bringt Individualität in jeden Raum.
  • Easy come & go: Vliestapeten sind leicht anzubringen, weil der Kleister direkt auf die Wand aufgetragen wird. Später lassen sie sich am Stück wieder ablösen.
  • Effektvoll: Matte oder metallisch glänzende Elemente auf Tapeten spielen subtil mit dem Licht und verleihen einem Dessin zusätzlich Struktur und Tiefe.
  • Laut oder leise: Je nach Muster und Farbkombination kann man auf subtile oder mutige Weise die Stimmung in einem Raum verändern. Oftmals reicht es aus nur eine Wand zu tapezieren, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. In diesem Fall am besten die umliegende Wandfarbe auf die Tapete abstimmen. DECO-Tipp: Denken Sie über eine Tapete an der Decke nach! Hierfür wird zwar Hilfe vom Profi benötigt, aber wir garantieren tägliche Freude und neidische Blicke von jedem Besucher.

blumentapete-cole-and-son-botanical2-decohome.de_
Starke Muster lassen sich elegant zähmen, indem man sie in Stuckrahmen einfasst. Die Kür: Jene in einer passenden Farbe streichen. Meisterhaft umgesetzt wurde das Prinzip hier mit Tapete Lilac von Cole and Son.
streichen-oder-tapezieren-wandfarbe-tapete-sandberg-decohome.de_
Ähnliches Prinzip, ganz andere Wirkung: Gerade Nischen, Sockel und Co. können durch Tapeten elegant hervorgehoben werden. Hier Motiv Christian von Sandberg
streichen-oder-tapezieren-wandfarbe-tapete-wallanddeco-decohome.de_
Beinahe wie gemalt wirkt Delove von Wall & decò
streichen-oder-tapezieren-wandfarbe-tapete-romo-japura-zigzaga-decohome.de_
Kutai von Romo hat eine leichte Prägung und wirkt dadurch beinahe textil
streichen-oder-tapezieren-wandfarbe-tapete-caselio-freespirit-decohome.de_
Beim Blick auf Design Free Spirit von Caselio fällt die Arbeit gleich leichter
streichen-oder-tapezieren-wandfarbe-tapete-morris-melsetter-decohome.de_
Auch in Küche oder Bad können Tapeten dank speziellen Finishes eingesetzt werden. Hier: Apple von Morris & Co.
streichen-oder-tapezieren-wandfarbe-tapete-osborneandlittle-decohome.de_
Ausgefallene Motive eignen sich besonders gut für eine einzelne Wand. Tapete: Animal Glade von Osborne & Little
streichen-oder-tapezieren-wandfarbe-tapete-farrowandball-lotus-decohome.de_
Metallisch schimmernde Tapeten, wie Lotus von Farrow & Ball, bringen Extravaganz in den Raum und spielen auf schönste Weise mit einfallendem Licht
streichen-oder-tapezieren-wandfarbe-tapete-elitis-decohome.de_
Es braucht nicht immer Wände, um Räume zu trennen. Auch mit Tapeten gelingt die Abgrenzung auf stilvolle Weise, wie hier mit Wandverkleiung Pop von Élitis
FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Empfohlene Artikel