10 Ideen für die weihnachtliche Tischdeko

Natür­lich oder lie­ber pracht­voll? Auch für die gedeck­te Tafel gilt: Vor­be­rei­tung ist alles. Wir prä­sen­tie­ren zehn Ide­en für die bei­den ange­sag­tes­ten Trends.

Trend 1: Der Natur-Look

1. Große Vasen auf den Tisch

tischdeko-weihnachten-kaehler_christmas_nobili_mood_decohome.de_

Vase und Tan­nen­ke­gel mit Tee­lich­tern von Käh­ler

War­um gro­ße Vasen eigent­lich nur auf den Boden stel­len? Mit Zwei­gen und Blü­ten gefüllt machen sie sich auch per­fekt als opu­len­tes State­ment auf der Fest­tags­ta­fel. Wer mag, kann den Ton der Kie­fern- oder Tan­nen­zwei­ge mit einem dun­kel­grü­nen Tisch­tuch auf­grei­fen. Je redu­zier­ter Geschirr und Ker­zen­schmuck sind, des­to bes­ser kommt das Cen­ter­pie­ce zur Geltung.

2. Baumschmuck auf dem Teller

tischdeko-weihnachten-pr-shots-johnlewis-and-partners_garden-decohome.de_

Baum­schmuck in Gemü­se­form von John Lewis & Partners

Ein aus­la­den­der Kie­fern­zweig prägt den Natur-Look die­ser Tafel. Erb­sen­scho­te und Brok­ko­li aus bemal­tem Glas zie­ren die Tel­ler und kön­nen durch­aus nach­hal­tig vor Beginn der Mahl­zeit am Weih­nachts­baum plat­ziert wer­den. Dazu lässt sich für Vege­ta­ri­er und Vega­ner sub­til die Bot­schaft ver­mit­teln, dass ein Weih­nachts­me­nü nicht not­ge­drun­gen fleisch­las­tig sein muss.

3. Zapfen, Zweige und Sterne

tischdeko-weihnachten-oyoyo-decohome.de_

Ser­vi­et­ten mit Zweig­mus­ter von Oyo­yo

Nicht jedes Weih­nachts­fest erfor­dert hin­sicht­lich Tisch­de­ko aus­ge­dehn­te Shop­ping­tou­ren: Manch­mal muss man nur den Schrank durch­fors­ten und kurz mal in den Gar­ten hüp­fen. Ser­vi­et­ten mit fili­gra­nem Zweig­des­sin wir­ken natür­lich und bekom­men mit Lär­chen­zap­fen und einem Zweig­lein aus Wachol­der­busch oder Tujen­he­cke einen win­ter­li­chen Anstrich. Wer kei­ne Zimt­ster­ne daheim hat, kann auch Pum­per­ni­ckel in Stern­form aus­ste­chen und mit einem lecke­ren Auf­strich auf dem Brot­tel­ler arrangieren.

4. Mit Glanz fürs Gloria

tischdeko-weihnachten-rosendahl_karen-blixens-christmas_decohome.de_

Blu­men­her­zen und Baum­ku­geln aus der Karen Bli­xen-Kol­lek­ti­on von Rosendahl

Lei­nen­ti­sch­wä­sche und wei­ßes Por­zel­lan gehö­ren zur Grund­aus­stat­tung aller Lieb­ha­ber des natür­li­chen Wohn­ge­fühls. Dabei müs­sen Tisch­tuch und Ser­vi­et­ten nicht unbe­dingt die­sel­be Far­be haben. Für weih­nacht­li­chen Glanz sorgt neben Tan­nen­zweig und Zap­fen hier spar­sam auf Tisch und Tel­lern ver­teil­ter Baum­schmuck in Sil­ber und Gold.

5. Genial minimal

tischdeko-weihnachten-knabstrup-carlsberg-decohome.de_

Wein­glä­ser ohne Dekor unter­strei­chen den puris­ti­schen Look (Hol­me­ga­ard)

Weni­ger geht kaum: Abso­lu­te Mini­ma­lis­ten stel­len ein Väschen mit nur einem klei­nen Kie­fern­zweig und eine Scha­le Wal­nüs­se auf ihre Tafel, wel­che die belieb­ten Deco-Ele­men­te nur dezent anklin­gen las­sen. Ledig­lich das klei­ne in brau­nes Pack­pa­pier gewi­ckel­te Prä­sent auf dem Tel­ler ver­leiht der puris­ti­schen Win­ter­de­ko einen fest­li­chen Anstrich.

Trend 2: Nacht der Pracht

6. Opulente Blumen

tischdeko-weihnachten-vista-alegre-decohome.de_

Blu­men-Geschirr von Oscar de la Ren­ta (Vis­ta Alegre)

Ja, auch Blu­men pas­sen bes­tens auf die Weih­nachts­ta­fel! Als aus­la­den­des Gesteck sor­gen sie für Opu­lenz, ohne über­la­den zu wir­ken. Tisch­de­cke, Geschirr und Glä­ser dür­fen ger­ne unter­schied­li­che Mus­ter auf­wei­sen. Solan­ge man in einer Farb­welt bleibt, fügt sich alles har­mo­nisch zusam­men. Für noch mehr Ele­ganz kön­nen auch die edlen Kris­tall­glä­ser mit dem gol­de­nem Rand mal wie­der aus dem Schrank geholt werden.

7. Königlich tafeln in Rot und Gold

tischdeko-weihnachten-hundm-decohome.de_

Geschlif­fe­ne Glä­ser beto­nen die Opu­lenz des rot-gol­de­nen Arran­ge­ments (H&M Home)

Es gibt Far­ben, die sich gegen­sei­tig poten­zie­ren. Zu ihnen zählt die Signal­far­be Rot im Mix mit Gold. Kein Wun­der, dass die­ses Duo häu­fig in Schlös­sern und Paläs­ten anzu­tref­fen ist. Auch der Fest­tags­ta­fel ver­leiht sie ulti­ma­ti­ven Glanz. Wich­tig: Dabei das The­ma kon­se­quent durch­zie­hen und neben gol­de­nem Besteck auch in eben­sol­che Ker­zen investieren.

8. Stille Pracht mit Blütenfolklore

tischdeko-weihnachten-bunglaow_decohome.de_

Tisch­de­cke von Bun­ga­low

Auch folk­lo­ris­ti­sche Blu­mend­essins pas­sen bes­tens auf die Weih­nachts­ta­fel. Dabei spielt es kei­ne Rol­le, ob alpen­län­disch oder eher ori­en­ta­lisch im Sti­le alter Indi­en­nes. Hier wird sie zudem von einem Advents­kranz aus bun­ten Blu­men gekrönt. Das wirkt präch­tig doch zugleich femi­nin und leicht – und ver­hin­dert schon optisch das Sod­bren­nen nach dem üppi­gem Mahl.

9. Festliche Ampelkoalition

Die klas­sischs­te aller Weih­nachts­farb­kom­bis ist sicher­lich Rot-Grün. In Ver­bin­dung mit Gold wirkt sie beson­ders edel. Der dunk­le Unter­grund der petrolfar­be­nen Tisch­de­cke betont den Glanz von Geschirr und Glä­sern. Bee­ren und Zwei­ge, ob natür­lich oder nur gemalt auf der Ser­vi­et­te, set­zen Farb­ak­zen­te und neh­men dem fest­li­chen Ensem­ble die Strenge.

10. Lichterkette im Tannengrün

tischdeko-weihnachten-neptune-decohome.de_

Tisch-Bank-Ensem­ble von Nep­tu­ne

Ob Som­mer oder Win­ter, bota­ni­sche Arran­ge­ments bezau­bern uns in die­sem Jahr mit fili­gra­ner Fül­le. Läs­sig wirkt ein über­lan­ger Tisch­schmuck aus einem bau­schig wir­ken­den Zweig­ge­flecht, in dem klei­ne Spots einer Lich­ter­ket­te glü­hen. Die eigent­lich eher dezen­te Tisch­de­ko wirkt erst üppig durch den dar­über hän­gen­den wei­ßen Kranz, der als Ein­zel­ele­ment noch weit über die Weih­nachts­zeit hin­aus zum Ein­satz kom­men kann …

Pro­fi-Tipps zur Weih­nachts­de­ko gibt uns Ein­rich­ter Cle­mens Hummel.

Mit Deco-Ide­en und Sty­ling-Tipps fei­ern wir die Vor­freu­de aufs Weih­nachts­fest in der neu­en DECO HOME 5/2019

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Recommended Posts