10 Ideen für die weihnachtliche Tischdeko

Natürlich oder lieber prachtvoll? Auch für die gedeckte Tafel gilt: Vorbereitung ist alles. Wir präsentieren zehn Ideen für die beiden angesagtesten Trends.

Trend 1: Der Natur-Look

1. Große Vasen auf den Tisch

tischdeko-weihnachten-kaehler_christmas_nobili_mood_decohome.de_

Vase und Tannenkegel mit Teelichtern von Kähler

Warum große Vasen eigentlich nur auf den Boden stellen? Mit Zweigen und Blüten gefüllt machen sie sich auch perfekt als opulentes Statement auf der Festtagstafel. Wer mag, kann den Ton der Kiefern- oder Tannenzweige mit einem dunkelgrünen Tischtuch aufgreifen. Je reduzierter Geschirr und Kerzenschmuck sind, desto besser kommt das Centerpiece zur Geltung.

2. Baumschmuck auf dem Teller

tischdeko-weihnachten-pr-shots-johnlewis-and-partners_garden-decohome.de_

Baumschmuck in Gemüseform von John Lewis & Partners

Ein ausladender Kiefernzweig prägt den Natur-Look dieser Tafel. Erbsenschote und Brokkoli aus bemaltem Glas zieren die Teller und können durchaus nachhaltig vor Beginn der Mahlzeit am Weihnachtsbaum platziert werden. Dazu lässt sich für Vegetarier und Veganer subtil die Botschaft vermitteln, dass ein Weihnachtsmenü nicht notgedrungen fleischlastig sein muss.

3. Zapfen, Zweige und Sterne

tischdeko-weihnachten-oyoyo-decohome.de_

Servietten mit Zweigmuster von Textilwerk

Nicht jedes Weihnachtsfest erfordert hinsichtlich Tischdeko ausgedehnte Shoppingtouren: Manchmal muss man nur den Schrank durchforsten und kurz mal in den Garten hüpfen. Servietten mit filigranem Zweigdessin wirken natürlich und bekommen mit Lärchenzapfen und einem Zweiglein aus Wacholderbusch oder Tujenhecke einen winterlichen Anstrich. Wer keine Zimtsterne daheim hat, kann auch Pumpernickel in Sternform ausstechen und mit einem leckeren Aufstrich auf dem Brotteller arrangieren.

4. Mit Glanz fürs Gloria

tischdeko-weihnachten-rosendahl_karen-blixens-christmas_decohome.de_

Blumenherzen und Baumkugeln aus der Karen Blixen-Kollektion von Rosendahl

Leinentischwäsche und weißes Porzellan gehören zur Grundausstattung aller Liebhaber des natürlichen Wohngefühls. Dabei müssen Tischtuch und Servietten nicht unbedingt dieselbe Farbe haben. Für weihnachtlichen Glanz sorgt neben Tannenzweig und Zapfen hier sparsam auf Tisch und Tellern verteilter Baumschmuck in Silber und Gold.

5. Genial minimal

tischdeko-weihnachten-knabstrup-carlsberg-decohome.de_

Weingläser ohne Dekor unterstreichen den puristischen Look (Holmegaard)

Weniger geht kaum: Absolute Minimalisten stellen ein Väschen mit nur einem kleinen Kiefernzweig und eine Schale Walnüsse auf ihre Tafel, welche die beliebten Deco-Elemente nur dezent anklingen lassen. Lediglich das kleine in braunes Packpapier gewickelte Präsent auf dem Teller verleiht der puristischen Winterdeko einen festlichen Anstrich.

Trend 2: Nacht der Pracht

6. Opulente Blumen

tischdeko-weihnachten-vista-alegre-decohome.de_

Blumen-Geschirr von Oscar de la Renta (Vista Alegre)

Ja, auch Blumen passen bestens auf die Weihnachtstafel! Als ausladendes Gesteck sorgen sie für Opulenz, ohne überladen zu wirken. Tischdecke, Geschirr und Gläser dürfen gerne unterschiedliche Muster aufweisen. Solange man in einer Farbwelt bleibt, fügt sich alles harmonisch zusammen. Für noch mehr Eleganz können auch die edlen Kristallgläser mit dem goldenem Rand mal wieder aus dem Schrank geholt werden.

7. Königlich tafeln in Rot und Gold

tischdeko-weihnachten-hundm-decohome.de_

Geschliffene Gläser betonen die Opulenz des rot-goldenen Arrangements (H&M Home)

Es gibt Farben, die sich gegenseitig potenzieren. Zu ihnen zählt die Signalfarbe Rot im Mix mit Gold. Kein Wunder, dass dieses Duo häufig in Schlössern und Palästen anzutreffen ist. Auch der Festtagstafel verleiht sie ultimativen Glanz. Wichtig: Dabei das Thema konsequent durchziehen und neben goldenem Besteck auch in ebensolche Kerzen investieren.

8. Stille Pracht mit Blütenfolklore

tischdeko-weihnachten-bunglaow_decohome.de_

Tischdecke von Bungalow

Auch folkloristische Blumendessins passen bestens auf die Weihnachtstafel. Dabei spielt es keine Rolle, ob alpenländisch oder eher orientalisch im Stile alter Indiennes. Hier wird sie zudem von einem Adventskranz aus bunten Blumen gekrönt. Das wirkt prächtig doch zugleich feminin und leicht – und verhindert schon optisch das Sodbrennen nach dem üppigem Mahl.

9. Festliche Ampelkoalition

Die klassischste aller Weihnachtsfarbkombis ist sicherlich Rot-Grün. In Verbindung mit Gold wirkt sie besonders edel. Der dunkle Untergrund der petrolfarbenen Tischdecke betont den Glanz von Geschirr und Gläsern. Beeren und Zweige, ob natürlich oder nur gemalt auf der Serviette, setzen Farbakzente und nehmen dem festlichen Ensemble die Strenge.

10. Lichterkette im Tannengrün

tischdeko-weihnachten-neptune-decohome.de_

Tisch-Bank-Ensemble von Neptune

Ob Sommer oder Winter, botanische Arrangements bezaubern uns in diesem Jahr mit filigraner Fülle. Lässig wirkt ein überlanger Tischschmuck aus einem bauschig wirkenden Zweiggeflecht, in dem kleine Spots einer Lichterkette glühen. Die eigentlich eher dezente Tischdeko wirkt erst üppig durch den darüber hängenden weißen Kranz, der als Einzelelement noch weit über die Weihnachtszeit hinaus zum Einsatz kommen kann …

→ Profi-Tipps zur Weihnachtsdeko gibt uns Einrichter Clemens Hummel

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Empfohlene Artikel