Velours Frida und wie man Muster richtig mischt

Samt als Bezugsstoff für Möbel hätte man als schnelllebigen Trend abtun können. Fakt ist aber: Ihre weiche Oberfläche hat sich als gemütlich-elegante Variable in unseren Wohn- und Schlafzimmern etabliert. Hier zeigen wir ein aktuelles Lieblingsdessin und geben Tipps, wie man Muster und Materialien geschickt zusammenbringt.

Beliebte Farben für Samtbezüge sind häufig Grün oder Violett – hier erfordert es ein gutes Händchen, um dem Gesamtkonzept eine Frische zu verleihen, die das ganze Jahr über Freude macht. Das Blütendessin aus Kollektion „Frida“ des Tiroler Textilediteurs Fine gefällt uns gerade besonders, weil es nichts Schweres, Winterliches an sich hat.

velours-bezugsstoff-blumenstoff-fine-textilverlag-frida2

So nimmt man dem Samt die Schwere

Eine wunderbare Möglichkeit Velours und Samt spielerischer einzusetzen ist das Mischen von verschiedenen Mustern. Selbst kontrastierende grafische Linien können eine sinnvolle Ergänzung sein. Tipp für Unsichere: Wenn die Farbtöne der Muster sich ähneln, werden sie ziemlich sicher auch zusammenpassen.

velours-bezugsstoff-blumenstoff-fine-textilverlag-frida-5

Ebenso spannend ist es verschiedene Strukturen wie wattierte oder gesteppte Hoch-Tief-Effekte sowie „trockene“ Oberflächen wie Leinen beizumischen. Ein solcher Mix wirkt niemals eindimensional.

velours-bezugsstoff-blumenstoff-fine-textilverlag-frida-3

Tipps zum Mustermix von Designerin Mariska Meijers:

  • Es wirkt harmonischer, wenn man große und kleine Muster mischt.
  • Symmetrie wirkt sehr förmlich – eine ungerade Kissenanzahl auf dem Sofa wirkt lockerer und damit gemütlicher.
  • Wer mutig ist, kann auch noch eine gemusterte Tapete dazu kombinieren. Die Farbe dabei jedoch eher zurückhaltend wählen und lieber durch farbige Accessoires ergänzen.

Empfehlung: Insta-Inspiration

Weitere Gestaltungstipps und Inspirationen aus der Kollektion: Wem „Frida“ gefällt, der kann sich auch auf dem neuen → Instagram-Account von Fine umsehen, den wir als erklärte Stoffliebhaber natürlich gerne empfehlen.

 

Mehr zum Thema: Hier erklären wir Ihnen den → Unterschied zwischen Samt und Velours oder klären die alles entscheidende Frage, → wie empfindlich Samtsofas wirklich sind.

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Empfohlene Artikel