Ein guter Uni ist wie ein Baustoff im Raum“

Ob wild gemus­ter­ter Bou­clé oder natür­li­ches Lei­nen – Stof­fe ver­lei­hen Räu­men Wohn­lich­keit. Wir haben Créa­ti­on Bau­mann Desi­gne­rin Sibyl­le Aeber­hard gefragt, wie man mit zurück­hal­ten­den Tex­ti­len eine auf­re­gen­de Atmo­sphä­re schafft und wor­auf es bei der Wahl von Unis zu ach­ten gilt.

creationbaumann-sibylleaeberhard-natureandpoems-decohome.de_

Was macht einen guten Uni­stoff aus und wie wählt man den richtigen?

Ein guter Uni ist wie ein Bau­stoff im Raum. Er drängt sich nicht auf und inte­griert sich auf natür­li­che Wei­se in das Ambi­en­te. Das heißt er geht er eine Ver­bin­dung mit dem Raum und sei­nen wei­te­ren Kom­po­nen­ten ein. Auch kann er als Sicht­schutz, Ver­dun­ke­lung, Ver­bes­se­rung der Raum­akus­tik die­nen und klei­det schluss­end­lich einen Raum emo­tio­nal aus. Er soll­te ein Stoff sein, der das Wohl­be­fin­den des Men­schen posi­tiv beeinflusst.

Wie gelingt auch mit dezen­ten Tex­ti­li­en eine span­nen­de Einrichtung?

Durch Kon­tras­te. Mit ent­spre­chen­den Farb­kom­bi­na­tio­nen wie Schwarz und Weiß oder gene­rell hell und dun­kel gelingt so etwas leicht, aber effekt­voll. Auch durch die Kom­bi­na­ti­on unter­schied­li­cher Mate­ria­li­en bezie­hungs­wei­se Web­tech­ni­ken. Insze­niert man zum Bei­spiel ein eher gro­bes Netz vor einen leich­ten, flie­ßen­den Stoff, ver­passt man dem Inte­ri­or gleich etwas Brisanz.

creationbaumann-sibylleaeberhard-natureandpoems-decohome.de-1

Was mögen Sie an der Arbeit mit Textilien?

Ich fin­de mit Stof­fen ist es mög­lich in ganz beson­de­rer Art und Wei­se auf einen Raum Ein­fluss zu neh­men. Mit jeder Kol­lek­ti­on kre­iert man eine eige­ne Welt, die wie­der­um ganz indi­vi­du­ell von ande­ren genutzt wird und so neue Wel­ten formt.

creationbaumann-sibylleaeberhard-natureandpoems-decohome.de-3

Wie wür­den Sie die DNA von Créa­ti­on Bau­mann beschreiben?

Inno­va­tiv. Wir ste­hen mit offe­nem, umsich­ti­gem, neu­gie­ri­gem aber auch kri­ti­schem Geist im Jetzt. Dabei ver­su­chen wir die Zei­chen aktu­el­ler und zukünf­ti­ger Bedürf­nis­se wahr­zu­neh­men, zu hin­ter­fra­gen und reagie­ren dar­auf mit einer tex­ti­len Lösung. Sie kann pri­mär funk­tio­nal sein oder legt ihren Schwer­punkt mehr auf die ästhe­ti­sche Aus­sa­ge, ist dabei aber immer geprägt von unse­rer eige­nen Handschrift.

Was macht den aktu­el­len Zeit­geist aus?

Es wird wie­der etwas klas­si­scher. Aktu­ell haben wir sehr auf Natür­lich­keit und einen eher lege­ren Look gesetzt. Für die nächs­te Kol­lek­ti­on möch­ten wir wie­der etwas ele­gan­ter wer­den und eine Brü­cke zu einer vor­he­ri­gen Kol­lek­ti­on schla­gen. Ich mag es, wenn sich Inhal­te wei­ter­zie­hen, sich dabei aber nicht wiederholen.

creationbaumann-sibylleaeberhard-natureandpoems-decohome.de-2

Noch mehr zu den aktu­el­len Kollektionen:

www.creationbaumann.com

Créa­ti­on Bau­mann ist vor allem für sei­ne Lei­nen­stof­fe bekannt. In unse­rer Stoff­kun­de Lei­nen erklä­ren wir, was die Fas­zi­na­ti­on des Mate­ri­als ausmacht.

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Recommended Posts