Nahe liegend: Die schönsten Hotels in Deutschland

Wie viel von Deutschland haben Sie schon gesehen? Wir geben mit tollen Designdestinationen Anstöße für Reisen durchs eigene Land. 

decohome_reise_deutschland_20190418roomers-badenbaden-lobby-156537

Schwarzwald-Story: Das Roomers Hotel in Baden-Baden

3,80 Meter hoch ist jede der beiden antiken Kirchentüren, durch die man die modern-stylishe Lobby des Roomers in Baden-Baden betritt. Das Konzept erscheint glaubhaft tiefgründig und inszeniert nicht Phrasen uneingelösten Storytellings. Keine allzu große Überraschung, erdachte es doch der italienische Designmeister Piero Lissoni. Der räumte dafür auch gleich mal den Iconic Award in der Kategorie Interior ab. „Sophisticated Understatement“ nennt es Lissoni, wir sagen: Designklassiker, coole Kunst, prächtige Textilien und Kuckucksuhren in einem so durchdachten wie sinnlichen Mix sind jeden Preis wert. Mindestens ebenso preiswürdig ist die panasiatische Küche im hoteleigenen Moriki- Restaurant. Der Name setzt sich zusammen aus den japanischen Wörtern „mori“ für Wald und „ki“ für universelle Lebensenergie. Noch mehr Wald gibt es fünf Etagen weiter oben. Die Rooftop-Bar hat Rundumblick auf die Hügel des Schwarzwaldes und hat sich mit ihren exzellenten Drinks zum Sundowner-Hotspot der Stadt entwickelt. Ja! Wir sprechen von Baden-Baden. Ab 240 Euro/Nacht im DZ. www.roomers-badenbaden.com 


decohome_reise_deutschland_20190418brenners-park-hotel-spa-park-villa-royal-suite-01_87156533

Die reine Erholung: Brenners Park-Hotel & Spa in Baden-Baden

Ab einem gewissen Alter muss man auf eine entspannende Art nichts mehr beweisen. Knapp 150 Jahre reichen dafür vollkommen aus. Und so ist ein Aufenthalt im Brenners genau das. Wohltuend! Hier zieht man morgens seine Runden in der zauberhaften Schwimmhalle im römischen Stil. Frühstückt ausgiebig inklusive Lektüre der Tageszeitung und spaziert dann vorbei an der Staatlichen Kunsthalle in Richtung Casino. Interessantes Wissen über die bewegte und lange Geschichte der Schwarzwald-Metropole beschert eine geführte Stadttour, die der Concierge gerne organisiert. Am Abend schwelgt man seit Beginn des Jahres im Rive Gauche in Klassikern der Brasserie- Küche. DZ ab 430 Euro/Nacht. www.oetkercollection.com


decohome_reise_deutschland_20190418fritz-felix-bar-2-credit-lukas-lienhard6534

Die beste Bar in Baden-Baden

Einen „Black Forest Bear“ aus Rum Rouge und Honiglikör oder lieber einen „Fritz & Felix Sprizz“ aus selbst hergestelltem Wermut und Riesling-Gin? Experimentierfreude und heimische Qualität sind die Zutaten, mit denen die Drinks im Fritz & Felix in Baden-Baden verfeinert werden. Das prächtige Drumherum kommt vom britischen Innenarchitekten Robert Angell, der sich – vielfach preisgekrönt – auf atmosphärische Bargestaltung versteht. Sehr zum Wohl! www.fritzxfelix.com 


decohome_reise_deutschland_20190418mae_outdoor_day_final6535

Reisen 2.0 – Mittermeiers Alter Ego in Rothenburg

Wenn man in einer Stadt wie Rothenburg eine Villa von 1905 kauft und sie zum Hotel umbaut, hat man zwei Möglichkeiten: Entweder man steigt in die Historie ein oder man lässt sie sein, was sie ist! Ulli und Christian Mittermeier entschieden sich für Letzteres und schufen ein laut eigener Beschreibung „smartes Hybridhotel“. Nein, hier wird nicht wahlweise mit Strom oder Öl geheizt. Mittermeiers Alter Ego ist ein Zwitter aus Designhotel und Apartmenthaus. Smart ist neben dem Interiordesign der elf Zimmer der Check-in, der per App erfolgt. Statt der damit überflüssigen Rezeption gibt es eine offene Bulthaup-Küche mit langem Tisch und Trust Bar. Ebenfalls der Neuzeit entsprechend: High-End-WLAN und Netflix inklusive. DZ ab 99 Euro/Nacht. www.mittermeiersalterego.de 


decohome_reise_deutschland_20190418the-fontenay_balkon-suite6538

Nah am Wasser gebaut: The Fontenay in Hamburg

Wer in Hamburgs neuem Grandhotel The Fontenay absteigt, kriegt viel zu sehen. Schon im Foyer zieht die Höhe des Atriums mit 27 Metern den Blick magisch nach oben. Doch erst die Panoramasicht auf die Hansestadt von den zwei Top-Suiten, Bar und Spa in den oberen Stockwerken rechtfertigt diesbezüglich jeden Superlativ. Das im März 2018 eröffnete Fünf-Sterne-Haus trägt den Namen des amerikanischen Schiffsmaklers John Fontenay, der sich im 19. Jahrhundert in die – nach eigenen Worten – schönste Wasserlage Hamburgs verliebte. Ihr zollt der Infinity-Pool auf dem Dach, dessen Wasserlinie sich in der Alster verliert, Tribut. Im Sterne-Restaurant Lakeside mit herrlichem Rundblick wäre Fontenay sicher Stammgast gewesen. DZ ab 355 Euro/Nacht. www.thefontenay.grandluxuryhotels.com 


decohome_reise_deutschland_20190418rfh-villa-kennedy-junior-suite-8467-jg-nov-186536

Upgrade: Villa Kennedy in Frankfurt

Ganz still und leise hat sich die Frankfurter Kultur- und Restaurantszene auf ein Niveau entwickelt, das internationalen Vergleichen souverän standhält. Perfekter Ausgangspunkt für die Erkundung der aufstrebenden Metropole ist das Rocco-Forte-Hotel Villa Kennedy. Warum, erzählt Georg Plesser ausführlich im Interviewwww.roccofortehotels.com


decohome_reise_deutschland_20190418097-ds-liberty6532

Freispruch! Hotel Liberty in Offenburg

In der Offenburger Grabenallee erzählen nur noch vereinzelte Metallgitter von der dunklen Vergangenheit des massiven Backsteinbaus. Anderthalb Jahrhunderte saßen hier Gesetzesbrecher ein, bis das Gefängnis 2009 wegen Leerstands zur Umgestaltung verurteilt wurde – in ein Designhotel. Ein imposanter Glaskubus verbindet jetzt die alten Trakte, die winzigen Zellen wichen 38 geräumigen Zimmern und Suiten. Innen steht das stylishe Interieur im Kontrast zur Historie des Gemäuers. Das Restaurant Wasser & Brot bietet kulinarisch weit mehr, als der Name vermuten lässt: badische Spezialitäten vom offenen Grill und passende Weine aus der Region. Da bleibt man freiwillig. DZ ab 160 Euro/ Nacht. www.hotel-liberty.de


decohome_reise_deutschland_20190418weissenhaus_schloss_suite6539

Ostsee-Auszeit im Weissenhaus Resort & Spa

Unberührte Natur, grenzenlose Weite und erholsame Ruhe verspricht das nur rund eine Autostunde von Hamburg in einem historischen Schlossgut an der Ostsee gelegene Weissenhaus Grand Village Resort & Spa. Die 400 Jahre alte Schlossanlage zwischen Kiel und Lübeck wartet mit Haupthaus und ebenso liebevoll wie luxuriös umgebauten historischen Nebengebäuden mit 55 Zimmern und Suiten auf. Wer nicht gerade in der 1500 Quadrat-meter großen preisgekrönten Schlosstherme mit Innen- und Außenpool, Saunalandschaft, Banja-Haus und Fitness-Loft entspannt, schmökert in einem Strandkorb am drei Kilometer langen Naturstrand oder schaut mal einfach nur aufs Meer hinaus. Drei Restaurants, darunter das mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete Courtier, machen das Angebot für eine perfekte Wochenend-Auszeit komplett. DZ ab 352 Euro/Nacht. www.weissenhaus.de 

 

Wir wünschen eine gute Reise! Mehr verblüffende Design-Schmankerl aus Deutschland finden Sie in DECO HOME 2/2019

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Empfohlene Artikel