Leipzig Design: City-Trip für Ästheten

Kaum eine ande­re deut­sche Stadt hat sich in den ver­gan­ge­nen Jah­ren so inter­es­sant wei­ter­ent­wi­ckelt wie Leip­zig – auch außer­halb der zwei­fel­los wun­der­schö­nen Innen­stadt. Wir waren im säch­si­schen Paris unter­wegs, um ein paar Per­len für Design­lieb­ha­ber zu erstö­bern. Schla­fen, Shop­pen, Spei­sen – das gibt’s hier auch in schön!

Schlafen

Es ist nicht zu viel ver­spro­chen, wenn wir sagen: Ele­gan­ter, eklek­ti­scher und gleich­zei­tig gemüt­li­cher kann man in die­ser Stadt nicht auf Zeit woh­nen. Inha­be­rin Nan­cy Nau­mann-Hirt und Archi­tek­tin San­dra Pau­quet gestal­te­ten zehn Feri­en­woh­nun­gen, die alle unter­schied­lich, alle außerg­wöhn­lich sind. Mit einer voll aus­ge­stat­te­ten Küche und sämt­li­chen hilf­rei­chen Fea­tures für Kin­der sind die Cora Apart­ments auch für län­ge­re Auf­ent­hal­te und Fami­li­en­trips wun­der­bar geeig­net. Auch die Lage über­zeugt: nahe der Innen­stadt im schö­nen Wald­stra­ßen-Vier­tel, in nächs­ter Nach­bar­schaft zu Auwald und Zoo.

leipzig-design-citytrip-cora-apartments-decohome.de-1
Fotos: Tomo Storel­li und Gia­co­mo Morelli
leipzig-design-citytrip-cora-apartments-decohome.de9_
 
leipzig-design-citytrip-cora-apartments-decohome.de8_
 
leipzig-design-citytrip-cora-apartments-decohome.de5_
 
leipzig-design-citytrip-cora-apartments-decohome.de4_
 
leipzig-design-citytrip-cora-apartments-decohome.de_
 

Speisen

Von Fine Dining bis zur schnel­len, guten Piz­za ist alles mög­lich. Wir mögen den fei­nen Mix im Bio-Restau­rant Macis, das geho­be­ne Küche mit fri­schen sai­so­na­len sowie regio­na­len Zuta­ten ver­bin­det (Mark­gra­fen­stra­ße 10). Sah­ne­häub­chen: ein stil­si­che­res Ambi­en­te auf inter­na­tio­na­lem Niveau.

leipzig-design-citytrip-restaurant-macis-decohome.de2_ leipzig-design-citytrip-restaurant-macis-decohome.de_

Für einen rich­tig guten Kaf­fee und eben­bür­ti­gen Kuchen schaut man am bes­ten in der Dank­bar Kaf­fee­bar in der Jahn­al­lee 23 vor­bei. Unter einer genia­len Bunt­glas-Decke der ehe­ma­li­gen Flei­sche­rei lässt sich ein gemüt­li­cher Nach­mit­tag ver­brin­gen. Auch klei­ne Mit­tags­ge­rich­te und Menü-Aben­de gehö­ren zum Pro­gramm (hier­für unbe­dingt reservieren).

leipzig-design-citytrip-cafe-dankbar-fleischerei-decohome.de_

Foto: Chris­ti­na Pearce

leipzig-design-citytrip-cafe-dankbar-fleischerei-decohome.de3_

Foto: Chris­ti­na Pearce

Sehr leger geht es abends in der Piz­ze­ria Pekar im Stadt­teil Lin­denau zu. Nach dem Piz­za-Knus­pern am bes­ten noch auf einen Drink in einer der Bars auf der Karl-Hei­ne-Stra­ße rein­schau­en – die stu­den­tisch-alter­na­ti­ve Alter­na­ti­ve zur so belieb­ten wie bekann­ten Karl-Liebknecht-Straße.

leipzig-design-citytrip-pizzeria-pekar-decohome.de_

Shoppen

Direkt am Ein­gang der berühm­ten Mäd­ler-Pas­sa­ge in der Innen­stadt fin­det sich eine so hüb­sche wie gut sor­tier­te Fund­gru­be für Mode-Enthu­si­as­ten: der Bazar Roy­al in der Grim­mai­schen Stra­ße 2–4. Einen Über­blick kann man sich übri­gens vor­ab im Online­shop verschaffen.

leipzig-design-kleidungsgeschaeft-bazar-royal-maedlerpassage-decohome.de_

Für Sou­ve­nirs und klei­ne Geschen­ke ist auch Tschau Tschüs­si einen Besuch wert. Er fin­det sich in der Gale­rie für Zeit­ge­nös­si­sche Kunst (Karl-Tauch­nitz-Stra­ße 9–11). Am bes­ten einen gan­zen hal­ben Tag ein­pla­nen – für Kunst, Shop­ping, einen Cap­pu­ci­no im Café Das Kapi­tal neben­an und Spa­zier­gang durch den angren­zen­den Johannapark.

leipzig-design-citytrip-shop-tschau-tschuessi-decohome.de2_

Foto: Chris­ti­na Pearce

Die Fein­kost Leip­zig ist viel mehr, als der Name ver­mu­ten lässt. In dem Genos­sen­schafts-Are­al auf der Karl-Lieb­knecht-Stra­ße fin­den sich neben einem regel­mä­ßi­gen Floh­markt am Wochen­en­de fei­ne klei­ne Läden wie die Töp­fe­rei Tisch­kul­tur, wo Tat­ja­na Hil­de­brand Selbst­ge­dreh­tes aus Ton ver­kauft.leipzig-design-toepferei-tischkultur-decohome.de_ leipzig-design-toepferei-tischkultur-decohome.de4_

Eben­so gut gefällt uns der Design-Shop Gold­stein & Co., wo auch Maß­an­fer­ti­gun­gen und eige­ne Stü­cke her­ge­stellt wer­den. Übri­gens stam­men auch die schi­cken indus­tri­al-retro Inte­ri­eurs vom Paleo-Café The Flow sowie dem Restau­rant Kai­ser­bad aus den Federn des Goldstein-Teams.

leipzig-design-citytrip-moebel-vintage-decohome.de_

Foto: Lau­ra Dellenberg

Kunst

Die Baum­woll­spin­ne­rei ist natür­lich längst kein Geheim­tipp mehr. Den­noch darf sie bei Emp­feh­lun­gen für Kunst- und Design-Lieb­ha­ber auf kei­nen Fall feh­len. Anfang des 20. Jahr­hun­derts galt die Fabrik­stadt als größ­te Baum­woll­spin­ne­rei Kon­ti­nen­tal­eu­ro­pas, heu­te fin­den sich hier (unter ande­rem) mehr als 100 Künst­ler-Ate­liers und elf Gale­ri­en. Neo Rauch ist wohl ihr bekann­tes­ter Ein­woh­ner. Allein in den stän­di­gen Gale­ri­en las­sen sich eini­ge gute Stun­den ver­brin­gen. Tru­beli­ger, offe­ner und bun­ter wird’s bei den quar­tals­wei­se statt­fin­den­en­den Spinnerei-Rundgängen.

leipzig-design-baumwollspinnerei-decohome.de-foto-laura-dellenberg2
Fotos: Lau­ra Dellenberg
leipzig-design-baumwollspinnerei-decohome.de-foto-laura-dellenberg3
 
leipzig-design-baumwollspinnerei-decohome.de-foto-laura-dellenberg
 
FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Recommended Posts