Cin cin! Schwer entflammbare Stoffe sind jetzt alltagstauglich

Nie war Tre­vi­ra CS so geeig­net für den pri­va­ten Gebrauch. Wir haben die schöns­ten Dessins auf einer Bar­tour in Mün­chen inszeniert.

decohome_mnchen_bars_20190308k_herzogbar_14305

Herzog, Maxburgstraße 4

Wir star­ten in der stylishen Bar, die wegen sei­nes Tre­sens mit Mes­sing­de­kor mit dem Ger­man Design Award aus­ge­zeich­net wur­de. Vor­ne brei­tet sich Stoff „Buci“ aus, 108 Euro/m (Casa­mance). Im Hin­ter­grund hängt „Veti­ver“, 159 Euro/m (Lelièv­re)

decohome_mnchen_bars_20190308k_trisoux-bar4308

Trisoux, Müllerstraße 41

Wei­ter geht’s zum Cock­tail im leben­di­gen Glock­bach­vier­tel mit iri­sie­ren­dem Poly­es­ter „Fleu­rel“, 315 cm hoch, 110 Euro (JAB Anstoe­tz) und Strei­fend­essin „Car­men“ auf dem Bar­ho­cker, 106 Euro (Sah­co)

decohome_mnchen_bars_20190308k_j-bar_24306

J-Bar, Maistraße 28

Ein ech­ter Geheim­tipp ist das japa­ni­sche Restau­rant, in dem unbe­dingt Bier mit geeis­ter Schaum­hau­be pro­biert wer­den muss! Tre­sen ver­klei­det mit Vinylta­pe­te „Para­di­sio“, 67 Euro/m (Éli­tis). Tisch­de­cke aus „Bote­ro Ver­de“, 170 Euro (Romo). Kis­sen­be­zü­ge aus Pols­ter­stoff „Dra­gueur“, 149 Euro (Dedar) 

decohome_mnchen_bars_20190308k_senatore_bar4307

Senatore, Sendlinger Tor Platz 5

Dol­ce Vita inmit­ten üppi­ger Opu­lenz – Ita­li­en liegt nur ein Stock­werk ent­fernt! Bar­ho­cker mit Möbel­stoff „Bat­te­ry Park“, 70 Euro (JAB Anstoe­tz), und Fran­se „Pal­la­dio“, 20 Euro (Hou­lès). Vor­hän­ge aus Poly­es­ter „Ban­da“, 100 Euro (JAB Anstoe­tz), und Damast „Cris­to­bal“, 175 Euro (Rubel­li), mit den Raff­hal­tern „Ioko“, 60 Euro, „Pal­la­dio“, 89 Euro, „Mar­ly“, 128 Euro, und „Beau­gen­cy“, 223 Euro (alle Hou­lès) 

decohome_mnchen_bars_20190308k_harthouse_14304

Studio im Heart House, Lenbachplatz 2

Nur mit Gäs­te­lis­te: Wir besu­chen Mün­chens ers­ten Pri­va­te Mem­ber Club im his­to­ri­schen Gemäu­er der Alten Bör­se. Am Regal: Deko­ra­ti­ons­stoff „Caba­na“, 131 Euro (Sah­co). Bar­ho­cker mit Möbel­stoff „Beat“, 165 Euro (Rubel­li), und Kor­del „Nao­mi“, 9 Euro (Hou­lès)

decohome_mnchen_bars_20190308k_falks-bar4303

Falk’s Bar, Promenadeplatz 2–6

Die Iko­ne der Münch­ner Bar-Sze­ne im Hotel Baye­ri­scher Hof schmückt Mus­ter­stoff „Boyd Mar­sa­la“, 168 Euro (Vil­la Nova), und Tre­vi­ra CS „Ant­ares FR“, 96 Euro (Kobe) 

 

Die Foto­pro­duk­ti­on erschien erst­mals in DECO HOME 1/2019.
Fotos: Tom Roch | Sty­ling: Katha­ri­na Volk­wein & Katha­ri­na Tiringer

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Recommended Posts