Nachgefragt: So funktioniert die Farbgestaltung mit Blau-Grün

In unserer Serie „Nachgefragt“ verraten Einrichtungsprofis ihre Tricks. Die Münchner Interiordesignerin Isabel Nonnenmacher hat diese Farben in ihrem eigenen Studio umgesetzt. Wie man den Blau-Grün-Mix am besten arrangiert, erklärt sie hier.

In welche Architektur und speziell in welchen Raum passt diese Farbkombi?

Diese Farbkombination passt wunderbar zu allen Räumen, die der Kommunikation dienen: Eingangsbereiche, Esszimmer, Wohnzimmer und natürlich zu Bars. Meiner Meinung nach ist sie auch eine perfekte Farbbasis für Restaurants. In München gibt es zur Zeit zwei Restaurants, die diesen Farbtrend aktuell aufgegriffen haben – das Colette und das Kismet.

farbgestaltung-blau-gruen-isabelle-nonnenmacher-brasserie-colette-muenchen-foto-falstaff-decohome.de_

Tapete „Tropicana“ von Matthew Williamson ziert die Wände der Brasserie Colette

farbgestaltung-blau-gruen-isabelle-nonnenmacher-restaurant-kismet-muenchen-thonet-stuehle-decohome.de_

Im Kismet nehmen Gäste auf dem Wiener Kaffeehausstuhl von Thonet Platz

Dieser meergrüne Grundtenor unterstreicht die gestalterischen Anliegen des Modern Art déco Styles. Die elegante Klarheit, die geraden Linien und die immer wieder auftauchenden geometrischen und grafischen Elemente sind der Turbo dieser Stilrichtung.

Sie ermöglicht eine Vielfalt von Kombinationen, ist locker und lässig. Sie gibt Räumen eine klare Linie, lässt aber trotzdem viele Möglichkeiten offen. Zum Beispiel kann diese Geradlinigkeit durch opulente Stoffmuster oder Tapeten gebrochen werden.

wandgestaltung-gruen-streichen-farbe-decohome.de-coleandson

Elegante Blumentapete von Cole & Son

Welcher Style passt generell dazu?

Zu diesem modernen Retro-Style passt es wunderbar, dem gesamten Raum einen entsprechenden Farbcharakter zu geben, etwa alle vier Wände in einer entsprechenden Farbe zu streichen bzw. zu tapezieren. Wer mutig ist, bezieht auch die Decke in dieses Farbenspiel mit ein.

Dazu passen moderne Möbel, Designklassiker aber auch ausgesuchte Antiquitäten als Hingucker und Einzelstücke. Mir persönlich gefallen im Rahmen dieser Retrostilrichtung einfarbige, mit Samt bezogene Hocker und dazwischen mittendrin ein gemusterter.

farbgestaltung-blau-gruen-isabelle-nonnenmacher-home24_polsterhocker-bayard-microfaser-petrol-decohome.de_

Polsterhocker Bayard (Home24)

farbgestaltung-blau-gruen-nonnenmacher-e15_pouf_alice-decohome.de_

Pouf Kerman von e15

Mit Accessoires und der Dekoration sollten gezielt Akzente gesetzt werden. So kann zum Beispiel mit farbigen Fellen oder Motivkissen, die eine Geschichte erzählen, eine unerwartet intensive Raumwirkung erreicht werden. Zusammengefasst würde ich diesen Style als lässig und wertig bezeichnen.

farbgestaltung-blau-gruen-isabelle-nonnenmacher-home24_kissen-magma-decohome.de_

Flauschiges Kissen (Home24)

farbgestaltung-blau-gruen-isabelle-nonnenmacher-kissen-designers-guild-lacroix-amara-decohome.de_

Rundes Kissen Opiat von Lacroix

 

Wie würden Sie kombinieren?

Ich würde, wie schon gesagt, bei den Möbeln überwiegend mit Designklassikern arbeiten. Bei den Stoffen würde ich glattes und auch dreidimensionales, kuscheliges Material wählen.

„Goldmessing“ ist ein wesentliches Stilelement des ursprünglichen Art déco. Auch Blüten, Pflanzen, Pfauenfedern und Tiermotive gehören dazu. Im modernen Art-déco-Stil tauchen diese Stilelemente wieder auf und sind durch unsere modernen Techniken noch farbintensiver und leuchtender. Die Stoffe sind vielleicht sogar einen Grad gemütlicher.

farbgestaltung-blau-gruen-isabelle-nonnenmacher-muuto_oslo-decohome.de_
Zweisitzer „Oslo“ (Muuto)
farbgestaltung-isabelle-nonnenmacher-beistelltisch-quercus-eichholtz-decohome.de_
Beistelltisch „Quercus“ (Eichholtz)
farbgestaltung-blau-gruen-isabelle-nonnenmacher-tapete-lacroix-decohome.de_
Tapete „Exotisme“ von Lacroix (Designers Guild)

Ich finde Marmor, ob dunkel oder hell, in diesem Zusammenhang sehr frisch, wie zum Beispiel beim Tulip-Tisch von Aero Saarinen (Knoll).

farbgestaltung-blau-gruen-isabelle-nonnenmacher-tulip-table-saarinen-knoll-international-decohome.de_

Sehr gerne kombiniere ich auch kleine Kästen mit Schmetterlingen oder Pflanzen. Auch mattes, weißes Porzellan mit seiner beruhigenden Farbigkeit und Haptik ist eine gestalterische Bereicherung.

Haben Sie dieses oder ein vergleichbares Dessin bzw. diese Farbstellung bereits irgendwo eingesetzt (privat oder bei Kunden)? Bitte beschreiben Sie das Projekt genauer.

Ja, in meinem Studio. Diese Farben strahlen eine angenehme Ruhe aus, sind kommunikativ aber auch entspannend. Wenn die Kunden das erste Mal in mein Studio kommen, sind sie positiv überrascht von der angenehmen Atmosphäre.

Ich habe moderne weiße Sideboards und Bücherregale sowie große Fensterfronten. In der Besprechungsecke befindet sich ein Sofa in einem bergseegrünen Samt. Das strahlt eine gewisse Gemütlichkeit aus. Im Lounge Chair liegt ein Fell in Ocean-Green. Die Beistelltische sind Messinggold bzw. in Chrom, die Kissen variieren je nach Lust und Laune. Meistens aber sind es welche von Lacroix oder Missoni gemixt mit anderen Samt- oder Motivkissen. Das Ganze steht auf einem großen alten Orientteppich, den ich im selben Farbton einfärben ließ. Das ist sozusagen meine private Insel.

farbgestaltung-blau-gruen-isabelle-nonnenmacher-studio-decohome.de_

Wie kann ich diese Farben schnell und unkompliziert in ein bereits bestehendes Ensemble integrieren? Bitte nennen sie eine kostengünstige und eine aufwändigere Variante.

Die einfachste Variante ist Wände entsprechend farbig zu gestalten. Da kann ich mir eine farbige Wand beispielsweise hinter einem Esstisch oder einem Sofa vorstellen. Die aufwendigere Variante bezieht die Sitzmöbel in die Farbgestaltung ein. Je nachdem, welche Farbe Ihr Sofa hat, genügt es oft schon farbstimmige Kissen zu dekorieren.

Viel Effekt bringt auch – ähnlich wie in meinem Studio – ein großer Teppich in den Farben eines Bergsees unter dem Esstisch oder der Sitzgruppe.

Was passt gar nicht dazu?

Diese Frage hat mich bezüglich der Farben richtig gefordert. Da mir zunächst keine Farbe einfiel, habe ich mit meinen Farbfächern gespielt. In der Tat sieht ein leuchtendes Rot nicht gut zu der beschriebenen Farbigkeit aus. Geht es aber ein bisschen in Richtung Orange oder Weinrot, dann wird die Farbstellung wieder akzeptabel.

farbgestaltung-blau-gruen-isabelle-nonnenmacher-saba-chillout-decohome.de_

Sessel „Chillout“ (Saba)

Fazit: Fast alle Farben sehen zu den Meerestönen spannend aus. Das hängt meiner Meinung nach damit zusammen, dass sie in der Natur sehr häufig vorkommen und wir sie daher kennen. In unserem Gehirn sind sie positiv belegt.

Unter dem Aspekt Möbel passen Bauernmöbel, Landhausmöbel und wuchtige Polstermöbel nicht unbedingt.

Bitte beschreiben Sie Ihre Arbeit und Ihren Stil.

nachgefragt-lelievre-isabel-nonnenmacherMeine Arbeit ist sehr spannend und abwechslungsreich. Ich liebe sie. Im Zentrum meiner Arbeit stehen aber immer die Menschen, meine Kunden. Ich möchte für sie einen Ort gestalten, an dem sie sich glücklich fühlen und sich und ihre Persönlichkeit wiederfinden.

Wenn ich manchmal nach Monaten in ein von mir gestaltetes Projekte gehe, zum Beispiel einem Restaurant, einem Laden oder einer Wohnung, und sehe, wie wohl sich die Menschen darin fühlen, dann macht mich das glücklich.

Mehr über Isabel Nonnenmacher: www.wohnakademie.de

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Empfohlene Artikel