„Jeder Tag ist ein neuer Anfang“ – Sir Paul Smith im Interview

Er geht gerne auf Tuchfühlung. Bei der Eröffnung seines Shops in München wurden Besucher geherzt und gekniffen. Mitten im Interview mit DECO HOME Redakteurin Anita Güpping greift der 73-Jährige zum Stift und kritzelt mit einem breiten Lächeln sein Lebensmotto auf ein Blatt Papier: „Every day is a new beginning“.

Sir Smith, Ihre Welt ist voller Inspiration.

Nennen Sie mich Paul. Ja, ich bin ein sehr neugieriger Mensch. Ich interessiere mich für Kunst, Architektur und alle Aspekte von Design. In meinem Londoner Studio in Mayfair stapeln sich Bücher, Kunst und Spielsachen. Menschen aus aller Welt schicken mir Geschenke, viele skurrile Dinge. Ich liebe das.

Wie wird aus Ihrem Ideenreichtum ein fertiges Design?

Das hat viel mit Erfahrung, Instinkt und auch Intuition zu tun. Wenn du in deinem Job aufgehst, kannst du dich auch in dieser verrückten Welt auf relevante Dinge fokussieren. Ich weiß, was ich in den vergangenen Saisons gemacht habe, und vieles folgt dann als logische Entwicklung. Für die Sommerkollektion habe ich mit Fotografien meines Vaters gearbeitet.

interview-sir-paul-smith-buch-decohome.de_

Zur Eröffnung des Münchner Showrooms am Amiraplatz 3 erschien der humorvolle Designer persönlich

„Du musst dir bewusst sein, was die Leute um dich herum tun – um es dann anders zu machen.“

Sir Paul Smith

Entwerfen Sie Einrichtungsprodukte denn genauso gern wie Mode?

Ja, es ist fantastisch und es macht mir Angst. Ich habe gerne Angst vor Aufgaben, das fordert mich. Denken Sie an die Investition in Prototypen, wenn es um Uhren, Brillen oder Stühle geht. Das hat sich zwar in Zeiten des 3-D-Drucks verändert, aber der Aufwand ist ein ganz anderer als in der Mode.

interview-sir-paul-smith-anglepoise-paulsmith-edition-desklamp-decohome.de_

Tischleuchte „Type 75“ von Anglepoise in Paul-Smith-Farben

Wie arbeiten Sie als Stoffdesigner?

Schon in meinen späten 20ern habe ich in Yorkshire Stoffe für Modekollektionen entwickelt und mit vielen Webereien zusammengearbeitet. Wir zeichnen noch heute von Hand, setzen Linolschnitt- und Siebdruck-Techniken ein. Ein Möbelstoff wird anders gefertigt als ein Modestoff. Die Garne und Farben der Weberei geben uns die Richtung vor. Die Funktionalität ist wichtig. Ein Möbelstoff durchläuft übrigens einen verrückten Prozess, wenn seine Strapazierfähigkeit getestet wird. Er wird unter eine rotierende Scheibe gelegt. Ich liebe es: 50000 Scheuertouren, das sind 50000 Popos.

Wie entsteht ein gutes Raumgefühl?

Wenn du einen Interiordesigner beauftragst, kann es passieren, dass du dich in einem Showroom wiederfindest. Also frage dich: Willst du ein Haus oder ein Zuhause? Dann entspann dich, sei niemals elitär. Ich liebe Wände voller Kunst. Da hängt eine bekannte Fotografin neben einer Kinderzeichnung. Alles hat denselben Status. Und mach es dir gemütlich: Richte dir einen Platz zum Sitzen ein, der bequem und komfortabel ist.

Wie sieht es bei Ihnen zu Hause aus – wild und vollgestopft wie in Ihrem Studio?

Ich darf das nur in einem Raum machen. Darin sieht es allerdings wirklich verrückt aus.

 

interview-sir-paul-smith-the-rug-company-decohome.de_

Eine Neuinterpretation seiner ikonischen Streifen entwickelte Smith für Teppiche von The Rug Company 

Brauchen wir in der digitalisierten Welt überhaupt noch Ladengeschäfte?

Mein ganzes Leben lang habe ich Läden geführt. Noch heute stehe ich jeden Samstag in meinem Geschäft in Mayfair. Ich finde, wir sollten Kommunikation, Freundschaft und reale Erfahrungen nicht aufs Spiel setzen. Ich erinnere mich gut, als in meinem Shop, den ich schon als 21-Jähriger eröffnet habe, so manche Stars aufgetaucht sind. Und ich konnte ihnen die Hände schütteln! Das ist unvergesslich. Unsere Geschäfte sollen Kunden Gänsehaut machen. Woher kommt Ihre Energie? Lebensfreude! Ich liebe das Leben.

interview-sir-paul-smith-1882-ltd-stack-decohome.de_

Alles im Eimer? Paul Smith inszeniert sich in der Porzellanmanufaktur von 1882 Ltd.

 

interview-sir-paul-smith-neues-buch-decohome.de_

Übrigens: Zum 50. Jubiläum erscheint ein Bildband mit persönlichen Einblicken in das leben und kreative Schaffen des Meisters. Ab 01. Oktober im Phaidon Verlag und über Paul Smith erhältlich.

www.paulsmith.com

Das ganze Interview erschien erstmals in DECO HOME 4/2019.

Lust auf Steifen bekommen? Wie man sie am besten kombiniert verrät Interiordesigner Sebastian Zenker.

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Empfohlene Artikel